TTG Oftersheim Tischtennis für Jung und Alt
TTG OftersheimTischtennis für Jung und Alt

07.04.2019: TTG IV erreicht noch Relegationsplatz um den Klassenerhalt

Verbandsliga: TTC Weinheim II - TTG Oftersheim I   3:9

Der Tabellendritte aus Weinheim musste im letzten Spiel der Rückrunde auf zwei Ersatzspieler von unteren Mannschaften zurückgreifen. Folglich gingen alle drei Doppel an Oftersheim. Anschließend gewann der Weinheimer Frey gegen Weidenauer mit 3:1 und Hoffmann verlor klar gegen Oftersheims Nummer 1 S.Berlinghof mit 0:3. Nach der 4:1 Führung der TTG kam das Spiel etwas ins Stocken, da Engel mit 3:2 gegen TTG´ler Förster gewann und  auch der Oftersheimer Spieler Adler unerwartet gegen Hassel im fünften Satz mit 9:11 verlor. Ausschlaggebend dafür war nach einer 9:8 Führung ein Fehlaufschlag des Oftersheimers. Der Weinheimer Ersatzspieler Schafhaupt spielte nun gegen Reinhardt. Material gegen Material. Hier konnte sich Reinhardt im fünften Satz mit 11:7 durchsetzen. Der 80-jährige Weinheimer Altmeister Sauer hatte gegen Frackenpohl beim klaren 0:3 kein Chance, was zugleich die 6:3 Führung für die TTG bedeutete. Spitzenspieler Frey hatte im zweiten Durchgang gegen S.Berlinghof beim 0:3 ebenfalls keine Chance. Nun begannen die spannenden Spiele für die zahlreichen Zuschauer. Jugendspieler Hoffmann führte gegen Weidenauer schon 2:0 in Sätzen. Nach einer ausgiebigen Beratung drehte Weidenauer aber noch das Spiel und gewann mit 3:2. Nach der 8:3 Führung kam es zum besten Spiel des Abends. Maurice Engel gegen Marc Adler. Die zwei Angriffsspieler schenkten sich nichts. Im fünften Satz bei 9:8 für TTG´ler Adler fabrizierte dieser einen missglückten Aufschlag auf die Tischkante. Engel verkürzte in sehenswerten Ballwechseln auf 9:10, ehe Adler beim 11:9 den Sack zumachte. Der dritte Platz für Oftersheim in der Verbandsliga ist ein schöner Erfolg der Mannschaft, die sich in der Rückrunde mit Reinhardt verstärken konnte und in der gesamten Spielrunde von 18 Spielen nur sechs Spiele verloren hat. Der Wideraufstieg in die Badenliga hat zwar nicht geklappt, aber was nicht ist kann ja noch werden. (Bericht Wolfgang Gericke) Spielergebnisse

 

Kreisklasse A: TTG Oftersheim IV - TV Brühl II   9:1
Am Freitag konnte die vierte Mannschaft mit überzeugenden Leistungen aufwarten und Brühl II mit 9:1 auf den 9. Tabellenplatz und somit ersten Abstiegsplatz verweisen. Nach drei Doppelsiegen der Oftersheimer Doppel Biundo/Dubbelmann, Dumont/Pisczor und Baumbach/Schuhmacher, die von zahlreichen Zuschauern bewundert worden waren, ging es in die Einzelwettkämpfe. Dumont und N.Krainick erhöhten auf eine solide 5:0 Führung für die TTG. Biundo hatte beim 0:3 gegen Alandt nicht seinen besten Tag erwischt, so dass Wehres gegen Leutert nach 0:1 Satzrückstand etwas Dampf machen musste und schlussendlich seine Partie mit 3:2 nach Hause brachte. Dubbelmann mit 3:0 gegen Krämer und Baumbach mit 3:1 gegen Vogel brachten Oftersheim mit 8:1 in Führung. Im Abschlusseinzel konnte Dumont durch beherzte Bälle mit 3:1 gegen Chaudhuri gewinnen, was zeitgleich den Sieg und die Teilnahme an der Abstiegsrelegation bedeutete, da man mit diesem doppelten Punktgewinn den TV Brühl II in der Tabelle noch überholen konnte. Am Samstag, den 13.04.2019, 14 Uhr, findet in Wiesloch das entscheidende Relegationsspiel gegen einen Relegationsteilnehmer der Kreisklasse B statt. (Bericht Wolfgang Gericke) Spielergebnisse

24.03.2019: TTG I überzeugt mit zwei Siegen

Verbandsliga: TTG Oftersheim I - SV Adelsheim I   9:6
Am Freitag und Samstag wurde der Doppelspieltag in der Verbandsliga gegen SV Adelsheim und TSV Viernheim mit 9:6 und 9:2 erfolgreich abgeschlossen. Am Freitag gegen Adelsheim fehlte die Oftersheimer Nr. 1 Stefan Berlinghof verletzungsbedingt. Nach den Eingangsdoppeln konnte nur das Oftersheimer Doppel 1 Förster/Frackenpohl mit 3:0 gewinnen. Weidenauer/Adler verloren im fünften Satz mit 6:11 und Reinhardt/Keller ebenfalls im fünften Satz mit 8:11. In Folge spielten Weidenauer (3:1 gegen K.Eckstein 3:1), Adler (1:3 gegen Bogadi), Förster (3:1 gegen Matejka 3:1), Frackenpohl (3:1 gegen Achmetow), Reinhardt (3:1 gegen A. Eckstein) und Keller (2:3 gegen Lux). Nach dem 5:4 Zwischenstand für die TTG musste der Oftersheimer Weidenauer die Spielstärke von Bogadi beim 1:3 anerkennen. Adler setzte sich hingegen mit 3:2 gegen K. Eckstein durch. TTG´ler Förster hatte dann bei einer 9:6 Führung im fünften Satz alle Möglichkeiten, das Spiel gegen Achmetow nach Hause zu bringen. Leider kam es nicht dazu und mit 9:11 sorgte Achmetow für den 6:6 Ausgleich. Danach kam aber die Wende für die TTG, da Frackenpohl, Reinhardt und Keller gegen Matejka, Lux und A. Eckstein jeweils mit 3:1 gewannen und der Oftersheimer Mannschaft den 9:6 Sieg bescherten. (Bericht Wolfgang Gericke) Spielergebnisse

 

Verbandsliga: TTG Oftersheim I - TSV Am Viernheim I   9:2

Am Samstag gegen Viernheim war S.Berlinghof wieder dabei. Bei Viernheim fehlte aber Schlüsselspieler Winkenbach. Nach den Eingangsdoppeln von Weidenauer/Adler (3:0 gegen Tröger/Kadel), S.Berlinghof/Reinhardt (3:0 gegen Maus/Beck) und Förster/Frackenpohl (3:1 gegen Czech/Maier) konnte Oftersheim schnell mit 3:0 in Führung gehen. Im Spitzeneinzel hatte S.Berlinghof gegen Maus mit 3:0 keine Probleme. TTG´ler Weidenauer hingegen führte gegen Tröger schon mit 2:0 in Sätzen, musste aber dessen Steigerung im dritten, vierten und fünften Satz anerkennen und verlor diesen mit 8:11. In Folge waren nun Adler (3:1 gegen Beck), Förster (3:0 gegen Czech), Frackenpohl (3:0 gegen Kadel) und Reinhardt (3:1 gegen Maier) erfolgreich. Nach 8:1 Führung kam es nun zu einem sehr spannenden Match der beiden Spitzenspieler S.Berlinghof und Tröger. Dieses konnte der Viernheimer Tröger im fünften Satz mit 11:8 gewinnen. Dem Oftersheimer Weidenauer blieb es nun vorbehalten beim 3: 1 gegen Maus einen 4:9 Rückstand im vierten Satz noch aufzuholen, diesen mit 12:10 zu gewinnen und gleichzeitig den Endstand von 9:2 für die TTG zu sichern. (Bericht Wolfgang Gericke) Spielergebnisse

10.03.2019: TTG II holt verdienten Punkt gegen den Tabellendritten

Verbandsklasse: TTG Oftersheim II - 1. TTC Ketsch II   8:8
Am vergangenen Freitag war der Tabellendritte aus Ketsch bei der TTG II zu Gast. Im Gegensatz zur Hinrunde, wo man noch mit 2:9 verlor, war es diesmal eine Partie auf Augenhöhe. Das Oftersheimer Doppel 1 Reinhardt/Keller gewann zu Beginn klar gegen Pastler/Schütze mit 3:0. Noch schneller war das Doppel 2 der TTG, die unberechenbaren T.Berlinghof/Gericke, die das Ketscher Doppel 1 Nagurski/Romberg in drei Sätzen klar abfertigten. Das dritte Oftersheimer Doppel Maier/Schön musste sich gegen Wehland/Pietrek im fünften Satz kanpp geschlagen geben. Nun kam der Oftersheimer Neuzugang Reinhardt ins Spiel und bezwang den zuletzt stark aufspielenden Nagurski mit 11:9 im fünften Satz. Keller musste hingegen beim 0:3 gegen den Ketscher Spitzenspieler Pastler dessen Spielstärke anerkennen. Auch Maier spielte in den Sätzen gegen den Ketscher Romberg gut mit, verlor aber mit 1:3. T.Berlinghof machte es besser und gewann sein Einzel souverän mit 3:1. Anschließend siegte TTG´ler Schön gegen Materialspieler Pietrek mit 3:0. Im Anschluss konnte Gericke beim 0:3 gegen Gästespieler Wehland leider keine nennenswerten Akzente setzen. Nach 5:4 Zwischenstand für die TTG, ging es in den zweiten Durchgang. Dieser verlief für die TTG zunächst äußerst schlecht, da Reinhardt, Keller und T.Berlinghof ihre Spiele in Folge verloren. Der 3:0 Erfolg von Maier über den Ketscher Schütze und die gleichzeitige 2:3 Niederlage von Schön gegen Wehland führten zum Oftersheimer 6:8 Rückstand. Nun zeigte Gericke beim 3:0 gegen Pietrek, dass die Oftersheimer Mannschaft das Unentschieden unbedingt wollte. Die ca. 30 Zuschauer, davon 20 aus Ketsch, staunten nicht schlecht, als das Oftersheimer Schlussdoppel Reinhardt/Keller gegen Nagurski/Romberg mit 11:9 im vierten Satz gewann und den 8:8 Endstand perfekt machte. Beste Einzelspieler waren bei Ketsch Pastler, Romberg und Wehland, die kein Einzel verloren. Bei der TTG war die Ausgeglichenheit in den Einzeln und die Doppelspielstärke entscheidend gewesen. (Bericht Wolfgang Gericke) Spielergebnisse

24.02.2019: TTG I mit knappem Sieg

Verbandsliga: TTV Ettlingen II - TTG Oftersheim I   7:9

Die Begegnung war anfangs mit drei Oftersheimer Doppelniederlagen am Sonntagnachmittag in Ettlingen nicht wirklich erfreulich gewesen. Kein Doppel (Weidenauer/Adler, S.Berlinghof/Reinhardt und Förster/Frackenpohl) spielte in Normalform, da teilweise hohe Führungen vergeben worden waren. In den Einzeln konnte die TTG aber ihre wahre Spielstärke zeigen. S.Berlinghof (3:0 gegen Ebentheuer-Barceló), Weidenauer (3:1 gegen Kappler) und Förster (3:0 gegen Braun) brachten die Oftersheimer Mannschaft auf 3:3 heran. Adler, noch nicht ganz fit, verlor gegen Yan 1:3. Nach weiteren Niederlagen von Reinhardt und Frackenpohl kam nach dem 3:6 Rückstand der TTG das Spitzenpaarkreuz der Oftersheimer erst so richtig in Fahrt. S.Berlinghof gewann 3:1 gegen Kappler und Weidenauer machte mit seinem 3:1 Erfolg gegen Ebentheuer-Barceló sich und der Mannschaft zu seinem Geburtstag ein tolles Geschenk. Adler überzeugte gegen Braun bei seinem 3:0 Sieg und Förster konnte auch Yan mit 3:1 bezwingen. Nach der 7:6 Führung für die TTG war beim Spiel von Frackenpohl gegen Gerwig Spannung pur angesagt. Frackenpohl lag im fünften Satz schon 5:9 zurück, als eine Energieleistung von ihm den wichtigen 11:9 Erfolg brachte. Reinhardt kam auch in seinem zweiten Spiel nicht auf seine Normalform und verlor mit 3:0, sodass das Schlussdoppel die Partie entscheiden musste.  Das Oftersheimer Doppel Weidenauer/Adler konnte dann mit 12:10 im vierten Satz den hart umkämpften 9:7 Erfolg sicherstellen. (Bericht Wolfgang Gericke) Spielergebnisse

 

Verbandsklasse: BJC Buchen I - TTG Oftersheim II   9:6
Am Samstag musste die Oftersheimer Zweitvertretung in Buchen antreten. Da bei der TTG die Nr. 1, 3 und 5 fehlten, waren die Aussichten als nicht besonders rosig anzusehen. In der Aufstellung Keller/ Maier/ Schön/ Gericke/ von Conrady und Schuhmacher verlief die Begegnung jedoch spannender als erwartet. Das Oftersheimer Doppel Keller/Gericke zeigte seine Spielstärke und gewann mit 3:0. Maier/Schuhmacher verloren 0:3 in knappen Sätzen und hatten gegen das Buchener Spitzendoppel auch den ein oder anderen Satzball. Das dritte Doppel der TTG Schön/von Conrady verlor ebenfalls mit 0:3. In den ersten Einzeln verlor Maier mit 0:3 und Keller siegte im fünften Satz mit 3:2. Das Spiel des Oftersheimer Gericke war danach hart umkämpft und endete mit 13:11, 9:11, 9:11 und 12:14 für Buchen. Als dann auch Schön mit 1:3 verlor, stand es zwischenzeitlich 2:5 gegen die TTG . Im hinteren Paarkreuz hatte dann der Oftersheimer Ersatzspieler Florian Schuhmacher gegen den viel besser eingestuften Buchener Albrecht nach 2:0 Satzführung und zwei Matchbällen im fünften Satz sogar die Chance auf die Sensation des Tages. Leider fehlte etwas Glück und sein Gegner konnte im fünften Satz noch mit 15:13 gewinnen. Von Conrady gewann zeitgleich seine Partie gegen den Buchener Frick zum 3:6 Zwischenstand. In den Spitzeneinzeln verlor diesmal Keller knapp mit 2:3 und Maier mit 1:3. Nach 3:8 Rückstand kam nun die starke Phase der Oftersheimer, da sie infolge drei Einzel mit 3:1 gewannen (Gericke, Schön und abermals von Conrady). Beim 6:8 hatte dann Schuhmacher seinen zweiten Auftritt und schlug sich auch hier mit einer 1:3 Niederlage wacker. Die Oftersheimer Mannschaft verlor somit zwar 6:9 gegen den Tabellenfünften, hatte aber stark ersatzgeschwächt gezeigt, dass ihnen die Freude an dem Sport nicht abhandengekommen ist. (Bericht Wolfgang Gericke) Spielergebnisse


Kreisklasse A: TTC Wiesloch-Baiertal I - TTG Oftersheim IV   9:4
Beim Tabellenführer Wiesloch-Baiertal konnte die vierte Mannschaft mit Biundo/ Wehres/ Dubbelman/ Baumbach/ Pisczor/ Schuhmacher immerhin mit 4:9 zeigen, dass sie phasenweise mithalten kann. Das Doppel 3 Baumbach/Pisczor, sowie Dubbelman mit zwei Einzelsiegen im mittleren Paarkreuz und Pisczor mit einem Sieg im hinteren Paarkreuz sorgten für die Oftersheimer Punkte. (Bericht Wolfgang Gericke) Spielergebnisse

10.02.2019: TTG I revanchiert sich für Hinrundenniederlage

Verbandsliga: TTC Dietlingen I - TTG Oftersheim I   5:9

Am Sonntag wollten sich die hoch motivierten Oftersheimer beim Tabellenvierten der Verbandsliga, dem TTC Dietlingen, für die Niederlage in der Hinrunde, revanchieren. Der Start mit zwei Doppelniederlagen von Weidenauer/Adler (gegen Rosenow/Weber 2:3) und S.Berlinghof/Reinhardt (gegen Mujdrica/Virk 2:3) brachte die Oftersheimer Mannschaft gleich in Rückstand. Das Doppel 3 Förster/Frackenpohl (gegen Schüle/Nowicki) gewann aber klar mit 3:0. Dietlingens Nr. 1 Mujdrica (gegen Weidenauer 11:8 im fünften Satz) baute die Führung auf 3:1 aus, wohingegen Rosenow gegen den Oftersheimer S.Berlinghof keine Chance hatte und mit 3:0 verlor. Danach konnten vier Einzel in Folge von der TTG gewonnen werden. Nach dem 6:3 Zwischenstand für Oftersheim ging es in den zweiten Einzel-Durchgang, der mit einer Niederlage von S.Berlinghof und einem Sieg von Weidenauer begann. Im anschließenden Einzel lieferten sich der Dietlinger Virk und Adler ein spannendes Match, das mit einem 17:15 Erfolg im fünften Satz für Virk glücklich endete. Nicht weniger dramatisch verlief das Spiel vom Oftersheimer Förster. Nach fünf Sätzen konnte sich aber Förster mit 13:11 durchsetzen. Nach dieser 8:5 Führung für die TTG, blieb es Frackenpohl vorbehalten mit einem 3:1 gegen den Dietlinger Schüle den Sieg klarzumachen. (Bericht Wolfgang Gericke) Spielergebnisse

 

Verbandsklasse: TTG Oftersheim II - VFB Mosbach-Waldstadt I   1:9
Trotz der hohen Niederlage gegen den Tabellenführer, war die Partie keineswegs so einseitig, was vier Fünfsatzniederlagen und einige Matchbälle auf Seiten der TTG bezeugen. Das neuformierte Oftersheimer Doppel 2 T.Berlinghof/Gericke hätten beinahe die Sensation geschafft und das starke Doppel 1 der Gäste Drabik/Dandar geschlagen. Leider vergaben sie ihren Matchball im fünften Satz und verloren mit 11:13. Die TTG´ler Reinhardt/Keller hingegen konnten Koma/Lellek mit 3:0 schlagen. Das dritte Oftersheimer Doppel Maier/Schön musste sich ebenfalls erst im fünften Satz geschlagen geben. Danach verloren Reinhardt, Keller, T.Berlinghof, Maier und M.Röderer, der erkrankt abschenken musste, in Folge, ehe Schön gegen Becker die Möglichkeit hatte, im fünften Satz das Spiel für sich zu entscheiden. Mit viel Pech musste er aber die 10:12 Niederlage trotz Matchball anerkennen. Im folgenden Spitzeneinzel startete Reinhardt gegen den Gästespieler Drabik, der in der gesamten Spielrunde bisher nur ein Spiel verloren hat, furios mit 2:0 Sätzen, ehe Drabik seine Überlegenheit ausspielen konnte und noch mit 3:2 gewann. Dies bedeutete gleichzeitig die 1:9 Niederlage der TTG. (Bericht Wolfgang Gericke) Spielergebnisse

13.01.2019: Knappe Niederlage und zwei Siege - Rückrundenauftakt der TTG kann sich sehen lassen

Verbandsliga: TTG Oftersheim I - TTV Weinheim West I   4:9

Zum Rückrundenauftakt empfingen die Oftersheimer mit kompletter Mannschaft den Tabellenführer, um sich für die 6:9 Hinrundenniederlage zu revanchieren. Leider zeigte sich aber, dass trotz super Leistungen in den Einzeln und Doppeln und teilweise hohen Führungen, die Spiele nach sechs Niederlagen im fünften Satz nicht nach Hause gebracht werden konnten. Die Doppel zu Beginn endeten mit 1:2 für Weinheim West. Nur das Oftersheimer Doppel 1 Weidenauer/Adler konnte seine Partie mit 3:0 gewinnen. Knapp im fünften Satz mit 10:12 verlor das dritte Oftersheimer Doppel Förster/Frackenpohl gegen Tadic/Reinig. Im Einzel gewann im vorderen Paarkreuz S.Berlinghof gegen Mertens 3:1 und Weidenauer verlor gegen Stofleth 1:3. Die Mitte trennte sich auch 1:1. Adler verlor 2:3 gegen Tadic und Förster gewann 3:1 gegen den Abwehrspezialisten Fischer. Das hintere Oftersheimer Paarkreuz konnte die Trendwende leider auch nicht einleiten, da die TTG´ler Frackenpohl und Reinhardt ihre Spiele gegen Reinig und Ludigkeit jeweils im fünften Satz verloren. Jetzt kam es zum besten Spiel der Begegnung im Spitzeneinzel. S.Berlinghof führte gegen den Weinheimer Stofleth 2:0 und 10:8. Beim 10:9 im dritten Satz holte dann Stofleth einen fast unerreichbaren Vorhandschuss, um diesen auf die Kante zu bringen und anschließend diesen und noch zwei weitere Sätze für sich entscheiden zu können. Wieder eines der knappen Spiele, die von der TTG abgegeben wurden. Weidenauer spielte danach gegen Mertens mit, verlor aber 0:3. Adler hingegen konnte die Hinrundenniederlage gegen Fischer mit einem glatten 3:0 vergessen machen. Im letzten Spiel der Begegnung konnte die Spannung zwischen Förster und Tadic nicht hoch genug sein. Förster führte 2:0 und 10:8 im dritten Satz. Aber das Glück war wieder einmal auf Seiten der Weinheimer. Mit 14:16, 10:12 und 10:12 ging das Spiel an Tadic. Somit endete die Partie dank sechs knapper Fünfsatzniederlagen mit 4:9 für Weinheim-West. (Bericht Wolfgang Gericke) Spielergebnisse

 

Verbandsklasse: TTG Oftersheim II - FC Külsheim I   9:7

Zum Rückrundenauftakt kam es gleich zum Schlüsselspiel um den Klassenerhalt in der Verbandsklasse Nord, wo der Tabellenletzte aus Oftersheim den Tabellenvorletzten aus Külsheim empfing. Hier kam erstmals die Oftersheimer Verstärkung für die Rückrunde im oberen Paarkreuz, Jürgen Reinhardt, zum Einsatz. Nach 1:2 in den Eingangsdoppeln, nur Reinhardt/Keller gegen Soden/Würzberger wussten zu gefallen, konnten sich die TTG´ler Reinhardt und Keller in ihren Einzeln jeweils im fünften Satz durchsetzen. T.Berlinghof (gegen Düll mit 3:0) und Maier (gegen Soden mit 3:1) setzten die Siegesserie zur Oftersheimer 5:2 Führung fort. M.Röderer reichte dann leider gegen Ersatzspieler Würzberger eine 10:8 Führung im fünften Satz nicht zum Sieg. Trotz zweier Matchbälle verlor er noch mit 10:12. Auch der TTG´ler Schön fand gegen seinen Gegner, einen Materialspieler, kein geeignetes Mittel und verlor mit 0:3 zum 5:4 Zwischenstand. Im Spitzeneinzel konnte Reinhardt mit 3:1 gegen Henninger auch in seinem zweiten Einzel für Oftersheim überzeugen. Danach hatte Keller eine große Chance zum Sieg gegen den Külsheimer Leiblein nach 2:1 Satzführung und 6:0 Führung im vierten Satz verstreichen lassen und verlor im fünften Satz mit 7:11. Die Niederlagen von T.Berlinghof (gegen Soden mit 1:3) und Maier (gegen Düll mit 0:3) führten zum zwischenzeitlichen 6:7 Rückstand für die TTG. Nun bäumte sich die Mannschaft gezwungener Maßen nochmals auf und gewann beide Schlusseinzel durch M.Röderer in vier und Schön in spannenden fünf Sätzen. Nach dieser 8:7 Führung gewann auch das Oftersheimer Schlussdoppel Reinhardt/Keller in einem dramatischen und sehr unterhaltsamen Spiel mit 3:1. Somit hieß der Endstand 9:7 für die TTG. Mit diesem Sieg ist der Anschluss an die ersten Nichtabstiegsplätze wieder in Sichtweite. (Bericht Wolfgang Gericke) Spielergebnisse

 

Bezirksklasse: TTG Oftersheim III - TV Brühl I   9:3

Die dritte Mannschaft konnte am Samstag in der Bezirksklasse im ersten Spiel den ersten Rückrundensieg gegen den TV Brühl mit 9:3 für sich verbuchen. In der Aufstellung Gerhard/ Gericke/ Retz/ Wüstenhagen/ K.Röderer und Dumont zeigten fünf Fünfsatzsiege, dass die Mannschaft der Nervenbelastung im Abstiegskampf standhalten kann. Trotz Schwindelanfällen von K.Röderer und einer Zerrung von Gericke am rechten Handgelenk, gelang dieser wichtige Erfolg zum Rückrundenauftakt. (Bericht Wolfgang Gericke) Spielergebnisse

09.12.2018: Zwei knappe Niederlagen am Wochenende

Verbandsliga: TTG Oftersheim I - TTC Weinheim II   6:9

Beim letzten Spiel gegen Weinheim ging es um den dritten Tabellenplatz. Die Weinheimer mussten auf Hassel verzichten und waren nun mit Berbner die jüngste Mannschaft in der Verbandsliga, da der älteste Spieler erst 20 Jahre alt war. Auf Oftersheimer Seite war Adler wieder dabei und nach dem 1:2 in den Doppeln war klar, dass das Spiel nicht einfach werden würde. Nur Doppel 3, Frackenpohl/Förster gegen Hoffmann/Berbner, konnte im Doppel überzeugen. S.Berlinghof und Weidenauer brachten dann mit ihren Siegen gegen Engel und Oberle die Oftersheimer Mannschaft zu Beginn der Einzelspiele in Führung. Tragisch endete das Spiel von TTG´ler Frackenpohl gegen Abwehrspieler Ell. Nach 1:0 Sätzen und 8:2 Führung im zweiten Satz war fast alles zur 2:0 Satzführung gelaufen, ehe Frackenpohl viele einfache Fehler unterliefen und er diesen Satz noch 9:11 abgeben musste. Die Sätze drei und vier gingen dann auch an Ell. Auch TTG´ler Adler gegen Hoffmann sah nach 2:1 Satzführung und 6:3 im vierten Satz wie der sichere Sieger aus. Im fünften Satz führte Adler beim Wechsel wiederum, ehe Hoffman zur Superform auflief und aus dem 6:8 einen 11:8 Sieg herausholte. Förster hatte ebenfalls mit dem Weinheimer Berbner nach 0:2 Rückstand so seine Mühe, ehe er aufdrehte und im fünften Satz noch mit 11:9 gewann. Der Oftersheimer Keller hingegen hatte gegen Frey, der immerhin mit TTR 1909 die höchste Punktzahl im hinteren Paarkreuz der Verbandsliga aufweisen konnte, beim 0:3 keine Gewinnmöglichkeit. Mit 4:5 ging es in den zweiten Durchgang, den S.Berlinghof und Weidenauer beim jeweiligen 0:3 gegen Oberle und Engel, unter Wert verloren. Adler zeigte nun gegen Ell, dass er auch gute Abwehrspieler nicht fürchten muss und gewann in einem sehenswerten Spiel 11:9 im fünften Satz. Frackenpohl machte es wieder spannend, denn nach seiner 2:0 Führung gegen Hoffman kam es zum Kräfteverlust und die 2:3 Niederlage war nicht mehr zu verhindern. Förster konnte danach auch in seinem zweiten Einzel beim 3:1 gegen Frey zeigen, dass er zurecht die beste Bilanz im hinteren Paarkreuz aller Mannschaften aufweist. Leider verlor dann Keller auch sein zweites Einzel, sodass man den Weinheimern zum 6:9 Gesamtsieg gratulieren musste. (Bericht Wolfgang Gericke) Spielergebnisse

 

Bezirksklasse: TTG Oftersheim III - SV Waldhilsbach I   6:9

Am Freitag wurde wieder Tischtennis von der besseren Seite geboten. Zahlreiche Zuschauer wollten sich das Spektakel nicht entgehen lassen. Die dritte Oftersheimer Mannschaft hatte Waldhilsbach zu Gast. Gleich zu Beginn in den Eingangsdoppeln geriet die TTG bereits mit 0:3 in Rückstand. Nach Niederlagen von Gerhard und Retz gegen Holub und Bähr, war beim Stand von 0:5 fast alles gelaufen, als sich nun die Oftersheimer Mitte mit von Conrady und Wüstenhagen aufbäumte und gegen T.Rittmeier und Dobler siegreich von der Platte ging. TTG´ler Karl Röderer hatte dann im hinteren Paarkreuz fast wieder zu seiner alten Form zurückgefunden und Sauter in die Schranken verwiesen. Der Oftersheimer Gomez hingegen war nach dem schnellen 0:3 weit von seiner Trainingsform entfernt, sodass es nach dem ersten Einzeldurchgang 3:6 stand. Gerhard und Retz waren danach leider auch im zweiten Durchgang nicht siegreich und vergrößerten den Rückstand auf 3:8. Nun kam aber die große Stunde von von Conrady und Wüstenhagen. Beide Spiele gegen Dobler und T.Rittmeier konnten mit 11:9 im fünften Satz gewonnen werden, wobei von Conrady das Wunder vollbrachte, nach schnellem 0:2 Satz- und 2:7 Punktrückstand, die letzten Reserven herauszuholen und im Schlussspurt mit seinem Sieg die Mannschaft auf 5:8 heranzubringen. K.Röderer konnte anschließend O.Rittmeier mit 3:1 bezwingen, so dass es nun an Gomez lag, den Rückstand der Oftersheimer Mannschaft auf 7:8 zu verkürzen. Das misslang jedoch leider beim 0:3, was zeitgleich den 6:9 Gesamtsieg für Waldhilsbach bedeutete. Die dritte Mannschaft hat aber bewiesen, dass sie in der Lage ist, bessere Leistungen als zuletzt mit Ersatz zu vollbringen. (Bericht Wolfgang Gericke) Spielergebnisse

25.11.2018: Erster Saisonsieg für die zweite Mannschaft

Verbandsliga: TTG Oftersheim I - TTC Mutschelbach I   9:3

Am Samstag mussten die Mutschelbacher, die mit ihrem Spitzenspieler Matuszewski angereist waren, auf ihre kurzfristig erkrankte Nr. 3 verzichten. Trotzdem konnte nur das Oftersheimer Doppel Weidenauer/Adler gegen Gille/Schmidt 3:1 siegreich aus den Doppeln hervorgehen. S.Berlinghof/T.Berlinghof gegen Matuszewski/Hofferer verloren nach 2:0 Führung noch 2:3 und Frackenpohl/Förster gegen Apfel/Fussy waren beim 0:3 nicht in bester Form. Dafür sollten die Einzel die Überlegenheit der Oftersheimer Mannschaft demonstrieren. Sechs Einzel konnten dann von der TTG in Folge gewonnen werden. Stefan Berlinghof 3:0 gegen Gille, Weidenauer mit einem 3:2 Überraschungssieg über Matuszewski, Adler 3:0 gegen Fussy, Förster 3:0 gegen den Schüler Hofferer und Thomas Berlinghof in einem seiner besten Spiele machten die 7:2 Führung perfekt. Im Spitzeneinzel konnte dann Stefan Berlinghof nach 2:1 Führung gegen Matuszewski beim 10:8 die Chance zum Sieg leider nicht nutzen und verlor denkbar knapp im fünften Satz mit 9:11. Weidenauer in Bestform machte mit Gille beim 3:0 kurzen Prozess und auch Adler war beim 3:1 Sieg gegen Apfel nicht gefährdet. Mit dem 9:3 Sieg arbeitet sich die erste Mannschaft auf einen vorderen Tabellenplatz vor. (Bericht Wolfgang Gericke) Spielergebnisse

 

Verbandsklasse: TTG Oftersheim II - DJK Vogelstang   9:6

Am Freitag konnte die zweite Oftersheimer Mannschaft ihr bestes Spiel in der Hinrunde abliefern und den verdienten ersten Sieg einfahren. Die Doppelstärke machte sich bezahlt. Keller/Gericke gegen Rebsam/Wichert mit 3:2, sowie M.Röderer/Schön gegen Reichelt/Berg mit 3:2 brachten bei einer Niederlage von T.Berlinghof/Maier gegen Recktenwald/Maragioglio die TTG mit 2:1 in Führung. Im oberen Paarkreuz verloren dann Keller und Gericke, sodass man folglich mit 2:3 zurücklag. Anschließend siegte im mittleren Paarkreuz T.Berlinghof gegen Reichelt mit 3:1, während M.Röderer gegen Maragioglio knapp mit 2:3 verlor, was weiterhin die Führung der Gäste bedeutete. Danach begann die Aufholjagd der Oftersheimer im hinteren Paarkreuz durch den 3:0 Sieg von Maier gegen Wichert und den 3:2 Erfolg von Schön gegen den DJK´ler Berg zur zwischenzeitlichen 5:4 Führung der TTG. Im vorderen Paarkreuz verloren dann Keller und Gericke, ehe in Folge vier Einzel siegreich von der TTG durch T.Berlinghof, M.Röderer, Maier und Schön beendet werden konnten. Mit diesem 9:6 Sieg wurde der letzte Tabellenplatz den Vogelstänglern überlassen. (Bericht Wolfgang Gericke) Spielergebnisse

 

Verbandsklasse: 1. TTC Ketsch II - TTG Oftersheim II   9:2

Am Samstag musste die zweite Mannschaft ersatzgeschwächt beim Tabellendritten Ketsch II antreten. Das bisher sieggewohnte Doppel Keller/Gericke hatte beim 1:3 gegen Nagurski/Razvi etwas Pech. M.Röderer/Schuhmacher gegen Pastler/Romberg trennten sich erwartungsgemäß 0:3. Das Oftersheimer Doppel 3 Maier/Schön zeigte gegen Wollenweber/Schütze mit 3:1 ihre bisher beste Saisonleistung. Im Spitzenpaarkreuz dominierten die Ketscher mit Erfolgen von Pastler und Romberg gegen Gericke, sowie Keller. Die Ketscher Nachwuchshoffnung Wollenweber schlug M.Röderer 3:1. Nagurski hatte gegen den Oftersheimer Maier ebenfalls beim 3:0 alles im Griff, während Razvi gegen den Oftersheimer Ersatzspieler Schuhmacher beim 3.0 mehr Mühe als erwartet hatte. Hoffnung keimte beim 3:2 Erfolg des TTG´lers Florian Schön gegen den Ketscher Spieler Schütze zum 2:7 Zwischenstand auf. Die Spitze von Ketsch ließ sich aber davon nicht beeindrucken und sicherte sich den 9:2 Gesamtsieg. (Bericht Wolfgang Gericke) Spielergebnisse

18.11.2018: TTG I gewinnt, TTG II schnuppert am Unentschieden

Verbandsliga: TTG Oftersheim I - TTV Ettlingen II   9:2

Beim Heimspiel am vergangenen Samstag gegen den Tabellenletzten konnte das Team der TTG ungefährdet die Begegnung mit 9:2 beenden. Nur das Oftersheimer Doppel 2, S.Berlinghof/T.Berlinghof gegen Ebentheuer/Kappler mit 1:3 und im Einzel Holger Weidenauer, gegen Alexander Kappler mit 0:3, mussten Gegenpunkte zulassen. Daneben gewannen S.Berlinghof (2 Siege), Adler, Frackenpohl, Förster, T.Berlinghof, sowie Weidenauer die nachfolgenden Einzel und wurden mit dem Sprung auf den vierten Tabellenplatz belohnt. (Bericht Wolfgang Gericke) Spielergebnisse

Verbandsklasse: TTG Oftersheim II - BJC Buchen I   4:9

Weiterhin zeigt die zweite Oftersheimer Mannschaft gute Leistungen im Rahmen ihrer Verbandsklassespiele. Auch gegen Buchen wäre durchaus ein Unentschieden möglich gewesen. Zum allerersten Mal in dieser Saison spielte die TTG II in Bestbesetzung. Dies zeigte sich bereits in den Anfangsdoppeln, welche die TTG mit 2:1 gegen Buchen gewann. Sowohl das Oftersheimer Doppel Keller/Gericke als auch M.Röderer/Schön siegten in fünf spannenden Sätzen gegen das gegnerische Doppel. Keller baute dann die Führung der TTG, ebenfalls in einem hochklassigen Fünf-Satz-Match, sogar auf 3:1 aus. Anschließend verloren Gericke, der wiedergenesene T.Berlinghof und M.Röderer ihre Einzel zum 3:4 Zwischenstand, ehe Maier gegen den Buchener Ersatzmann gewann. Danach folgten wieder Punktverluste durch Schön, Keller, sowie abermals Gericke zum 4:7. Das mittlere Oftersheimer Paarkreuz musste nun seine Spiele gewinnen. Leider verlor M.Röderer auch sein zweites Einzel knapp mit 4:11, 12:10, 10:12 und 10:12. T.Berlinghof musste sich dann sogar trotz 10:7 Führung im fünften Satz noch seinem Gegner mit 10:12 geschlagen geben. Dies war um so ärgerlicher, da mit zwei Siegen im mittleren Paarkreuz ein Unentschieden noch im Bereich des Machbaren gewesen wäre. Maier hatte im hinteren Paarkreuz bereits den ersten Satz gewonnen und auch Schön hätte gegen den Buchener Ersatzspieler gute Siegchancen besessen. So endete die Partie mit 4:9 für Buchen. (Bericht Thorsten Maier) Spielergebnisse

14.10.2018: TTG II - Einsatz und Teamgeist stimmen

Verbandsklasse: VFB Mosbach-Waldstadt I - TTG Oftersheim II   9:1

Mit großem Kampf aber ohne Zählbares endete die Partie der TTG Oftersheim II gegen den Aufstiegsfavoriten aus Mosbach-Waldstadt. In den Eingangsdoppeln sah es noch so aus als könne die TTG den ein oder anderen Überraschungssieg erzielen. Zum einen führte das Oftersheimer Doppel 1 Keller/Gericke bereits mit 2:0 in Sätzen, ehe es sich in fünf Sätzen geschlagen geben musste. Darüber hinaus hatte das Oftersheimer Doppel 3 von Conrady/Schön beim Stand von 10:8 im fünften Satz zwei Matchbälle. Das Glück war jedoch an diesem Tag auf der Seite der Waldstädter. Durch einen Kantenball gelang es den Waldstädtern das Match noch umzubiegen. In den folgenden Einzeln hielt die TTG gut mit, jedoch konnte nur  der Oftersheimer Arnd von Conrady durch clevere Spielweise gegen seinen noppenempfindlichen Gegenspieler einen Sieg verbuchen. Somit endete die Partie mit 1:9 für die Heimmannschaft. Dies tat aber der guten Stimmung auf Seiten der Oftersheimer beim Pizzaessen in Sinsheim keinen Abbruch. (Bericht Thorsten Maier) Spielergebnisse

07.10.2018: TTG II verliert erneut

Verbandsklasse: TTG Oftersheim II - FC Lohrbach I   2:9

Gegen den Tabellenzweiten aus Lohrbach gab es für die TTG II die erwartete Niederlage. Lediglich der sich in sehr guter Form befindliche Mathias Röderer und Ersatzmann Robert Retz konnten ihre Spiele gewinnen. Der ein oder andere Punkt wäre aber noch möglich gewesen. Leider vergab Keller in seiner Partie mehrere Satzbälle und auch Maier konnte trotz 1:0 in Sätzen und 10:9 Führung im zweiten Satz nicht für einen Überraschungsmoment sorgen. So blieb es dann bei der 2:9 Niederlage. (Bericht Thorsten Maier) Spielergebnisse

30.09.2018: Reise nach Külsheim

Verbandsklasse: FC Külsheim I - TTG Oftersheim II   9:3

Nach 9 1/2 Stunden und 260 Kilometern war der "Ausflug" der TTG II nach Külsheim beendet. Bereits um 16:15 Uhr machte man sich am Samstag auf den Weg um rechtzeitig zum Spielbeginn um 19 Uhr das hinter Buchen liegende Külsheim zu erreichen. Die Fahrt gestaltete sich unterhaltsam, da man bei sonnigem Wetter und guter Stimmung mit sechs Mann gemeinsam in einem Auto durchs schöne Neckartal fuhr. Das Spiel hingegen war weniger erfreulich. Lediglich das Doppel Keller/Gericke, sowie die Spieler Keller und Schön in den Einzeln, konnten Punkte für die Oftersheimer holen. Keller hatte sogar die Chance auch sein zweites Einzel zu gewinnen, unterlag jedoch knapp im fünften Satz mit 7:11. Mit diesem Sieg wäre vielleicht für die TTG II in der Partie noch etwas möglich gewesen, da Maier in seinem zweiten Einzel bereits mit 2:0 in Sätzen vorne lag und das hintere Oftersheimer Paarkreuz mit Schön und von Conrady durchaus nicht chancenlos gewesen wäre. So endete das Spiel aber mit 3:9 für Külsheim. Nach einer kleinen Stärkung trat man dann die Heimreise an und erreichte kurz vor 1 Uhr in der Nacht wieder Oftersheim. (Bericht Thorsten Maier) Spielergebnisse

23.09.2018: Erste Mannschaft verliert ersatzgeschwächt zum Saisonauftakt

Verbandsliga: TTV Weinheim-West I - TTG Oftersheim I   9:6

Die erste Oftersheimer Mannschaft hatte am vergangenen Wochenende ihren Saisonauftakt gegen Weinheim-West. Zu Beginn überzeugte die TTG in den Doppeln und führte schnell mit 2:0. Auch das dritte Oftersheimer Doppel bestehend aus den Ersatzleuten Gericke/Maier hatte Chancen auf den Sieg, musste sich aber nach hartem Kampf ihren Gegnern in fünf Sätzen geschlagen geben. Stefan Berlinghof und der stark spielende Christian Förster holten dann die nächsten Punkte für die TTG, sodass es zwischenzeitlich 4:2 für Oftersheim stand. Leider verlor dann Adler sein Match, trotz 4:0 Führung im fünften Satz, und leitete damit die Aufholjagd der Weinheimer ein, die nun ihrerseits mit 6:4 führten. Holger Weidenauer verkürzte danach nochmals auf 5:6 für die TTG. Leider konnte dann nur noch Förster seine Partie nach 0:2 Satzrückstand noch drehen und einen Punkt für die TTG einfachen, sodass letztendlich der 9:6 Sieg für Weinheim feststand. (Bericht Thorsten Maier) Spielergebnisse

 

Verbandsklasse: TTG Oftersheim II - TTV Heidelberg I   2:9

Gegen den Aufstiegsmitfavorit aus Heidelberg gab es für die TTG II die zweite Saisonniederlage. Die auf allen Positionen besser besetzten Heidelberger zeigten früh, dass heute für die TTG nichts zu holen sein wird und führten schnell mit 5:0. Dass das Spiel nicht 0:9 ausging war dann dem stark spielenden mittleren Oftersheimer Paarkreuz Mathias Röderer und Thorsten Maier zu verdanken. Beide setzten sich gegen ihre um einiges punktetechnisch besser eingestuften Gegner durch und verkürzten auf 2:5. Da die nächsten vier Spiele dann wieder an Heidelberg gingen endete die Partie schließlich mit 2:9. (Bericht Thorsten Maier) Spielergebnisse

16.09.2018: TTG II überrascht mit knappem Ergebnis

Verbandsklasse: TTG Oftersheim II - TTV Mühlhausen I   7:9

Zu Saisonbeginn traf die zweite Mannschaft gleich auf den Absteiger aus der Verbandsliga den TTV Mühlhausen I. Die Rollen waren schon vor Saisonbeginn klar verteilt. Während Mühlhausen um den Wiederaufstieg mitspielen möchte, gilt es für die aufgestiegene, aber aufgrund einiger Spielerwechsel stark dezimierte und neu zusammengestellte zweite Mannschaft, sich so gut wie möglich in der Verbandsklasse zu verkaufen, da ein Abstieg wohl kaum zu vermeiden ist. Dass die zweite Mannschaft der TTG sich keineswegs kampflos ergeben würde, war auch schon im ersten Saisonspiel zu sehen. Beide Mannschaften traten zwar ersatzgeschwächt an (bei Oftersheim fehlte ein, bei Mühlhausen drei Stammspieler), jedoch blieb die Favoritenrolle bei Mühlhausen, da diese trotzdem auf fünf von sechs Positionen laut Papier die besseren Spieler hatte. Dies zeigte Mühlhausen auch gleich im Rahmen der Anfangsdoppel und ging mit 1:2 in Führung. Lediglich Keller/Gericke konnten auf Seiten der TTG gewinnen. Maier/von Conrady mussten sich trotz 2:0 Satzführung noch im fünften Satz geschlagen geben. Dahingegen waren Röderer/Schön chancenlos. Im ersten Einzel des Tages sorgte dann Keller gleich für eine Überraschung, als er den punktetechnisch besser eingestuften Mühlhausener bzw. ehemaligen Oftersheimer Spieler Schreiber klar mit 3:1 bezwang. Nach Niederlagen von Gericke, Röderer und Schön stand es zwischenzeitlich 2:5 für Mühlhausen. Danach gewann der stark spielende Oftersheimer Maier gegen den favorisierten Jentsch mit 3:0 und auch der ebenfalls sehr gut agierende von Conrady konnte gegen seinen als Favorit eingeschätzen Gegner Zirkelbach im fünften Satz die Oberhand behalten. Überraschenderweise stand es folglich nur noch 4:5 nach dem ersten Einzeldurchgang. Im zweiten Einzeldurchgang folgten zu Beginn gleich Niederlagen von Keller, Gericke und Röderer, sodass Mühlhausen wieder auf 4:8 davonzog. Abermals schlug dann wieder Underdog Maier zu, der zwei Matchbälle im vierten Satz abwehrte und im fünften Satz den Sieg einfuhr. Das hintere Oftersheimer Paarkreuz um von Conrady und Schön taten es ihm gleich und holten mit überragendem Tischtennis die Punkte 6 und 7 für die TTG. Beim Stand von 7:8 musste nun das Schlussdoppel entscheiden. Leider vergaben dann Keller/Gericke bei 1:1 Satzstand im dritten Satz bei 11:10 einen Satzball trotz eigenem Aufschlag. Die erfahrenen Mühlhausener Dangel/Schreiber nutzen dies eiskalt aus und konnten neben Satz drei dann auch Satz vier gewinnen. Somit lautete der Endstand 7:9. Trotz dieser Niederlage kann die zweite Mannschaft aber stolz auf diese Partie und den gezeigten Kampfgeist sein. (Bericht Thorsten Maier) Spielergebnisse

Vorschau

Do.  17.10.2019  20:15  He Kr Li

TTF 68 Wiesloch I - TTG III

Fr.  18.10.2019  20:00  He Kr Kl A

TTG IV - TTC Wiesl.-Baiertal II

Fr.  18.10.2019  20:00  He Bez Li

DJK Wallstadt I - TTG II

Fr.  25.10.2019  20:00  He Kr Kl A

TTG IV - TV Mauer II

Sa.  26.10.2019  17:00  He Kr Li

TTG III - TSG Eintr. Plankstadt II 

Rückblick

Wies./Bamm. I - TTG IV   9:7

Fr.  27.09.2019  20:00  He Bez Li

TTG II - SV Waldhilsbach I   7:9

Sa. 28.09.2019  17:00  He Kr Li

TTG III - St. Leon-Rot I   9:0

Sa. 28.09.2019  18:00  He Vb Li

TTG I - TTC Weinheim II   7:9

So. 29.09.2019  10:00  He Bez Li

1. TTC Ketsch III - TTG II   8:8

Fr.  11.10.2019  20:15  He Kr Kl A

TSV Rettigheim I - TTG IV   9:2

Sa.  12.10.2019  17:00  He Kr Li

TTG III - TV Brühl I   9:2

Sa.  12.10.2019  18:00  He Vb Li

TTG I - TTC Dietlingen I   9:2

So.  13.10.2019  14:00  He Vb Li

TG Eggenstein I - TTG I   9:3

Termine

8.11.2019 - 10.11.2019 Bezirksmeisterschaften

(Ausrichter TTG Oftersheim)

20.12.2019  

TTG Weihnachtsfeier