TTG Oftersheim Tischtennis für Jung und Alt
TTG OftersheimTischtennis für Jung und Alt

15.04.2018: TTG III schafft den direkten Klassenerhalt

Bezirksklasse: TTG Oftersheim III - 1. TTC Ketsch IV   9:6

Beim letzten Saisonspiel ging es bei beiden Mannschaften um den Klassenerhalt. Beide Mannschaften trennte vor dem Spiel nur ein einziger Punkt. Somit war klar, dass Ketsch das Spiel gewinnen musste um den Abstieg zu vermeiden. Oftersheim würde zwar ein Unentschieden für die Relegationsspiele reichen, jedoch mit einem Sieg hätte man sogar noch die Chance, abhängig vom Ergebniss der Partie TV Brühl I gegen TTV Mühlhausen IV, den direkten Klassenerhalt zu schaffen. Unter den Augen zahlreicher Zuschauer legte die TTG in den Doppeln furios los. die TTG´ler Gericke/Maier bezwangen das Ketscher Doppel 2 ohne Satzverlust und auch das Oftersheimer Doppel 2 Wollgast/von Conrady behielt gegen das Ketscher Spitzendoppel souverän die Oberhand. Den optimalen Start machten dann Berlinghof/Freymeyer perfekt, die einen 0:2 Satzrückstand drehten und mit sehenswerten Ballwechseln Oftersheim mit 3:0 in Führung brachten. Durch ebenfalls schnelle satzverlustfreie Siege von Gericke und Berlinghof im Einzel führte die TTG mit 5:0, was die zahlreichen Ketscher Fans verstummen ließ. Doch Ketsch schlug zurück und schaffte mit zwei Fünfsatzssiegen gegen Wollgast und Freymeyer den 5:2 Anschluss. Freymeyer konnte dabei eine 8:4 und 9:7 Führung im fünften Satz leider nicht ins Ziel bringen. Das hintere Oftersheimer Paarkreuz hielt durch einen Sieg von Arnd von Conrady und der ersten Rückrundenniederlage von Maier den Vorsprung bei drei Punkten. Während Gericke dann abermals stark aufspielte und gewann, musste Wollgast, ebenfalls wie daraufhin Freymeyer, die jeweils zweite Einzelniederlage des Tages zum 7:5 einstecken. Bei seinem zweiten Einzel sah dann der Oftersheimer Berlinghof nach 2:0 Satzführung und einem hohen Vorsprung im vierten Satz schon wie der sichere Sieger aus, musste sich dann aber einem sehr gut spielenden Gegner trotzdem knapp im fünften Satz geschlagen geben. Durch diesen 7:6 Anschlußpunkt witterte Ketsch nochmals seine Chance, noch den benötigten Sieg zum Klassenerhalt zu erreichen. Doch der stark spielende TTG´ler von Conrady war auch im zweiten Einzel nicht durch Ketsch zu bezwingen und sorgte mit dem achten Punkt für Erleichterung auf Oftersheimer Seite, da zumindest die Relegationsteilnahme gesichert war. Im letzten Einzel des Tages kam es dann zu einem Krimi, welches der Oftersheimer Maier durch Nervenstärke im fünften Satz mit 15:13 in der Verlängerung gewann. Die Freude bei den Oftersheimer Spielern und Fans war riesengroß, zumal kurze Zeit später auch noch das erfreuliche Ergebnis aus Brühl bekannt wurde. Durch den Sieg der TTG und des Erfolgs der Brühler gegen Mühlhausen war nach einem aufregenden Tag und einer ereignisreichen Rückrunde der direkte Klassenerhalt geschafft. (Bericht Thorsten Maier) Spielergebnisse, Abschlusstabelle

11.03.2018: Enttäuschendes Wochenende für die TTG

Badenliga: TV Mosbach I – TTG Oftersheim I   9:3

Die 9:3 Niederlage der Oftersheimer beim Auswärtsspiel war etwas zu hoch ausgefallen, da das Oftersheimer Doppel 2 Weidenauer/Frackenpohl gegen Wirkner/Fetzner beim 2:3 den 1. Satz hätte gewinnen müssen und somit eine gute Chance auf den Sieg bestand. Doppel 1 Berlinghof/Korn hatte beim 0:3 gegen Maric/Härle durchaus auch Gewinnchancen gehabt. Das dritte Doppel der TTG Adler/Ruby gewann 3:1 gegen Mara/Sejdijevic. Im Spitzenpaarkreuz gegen Wirkner und Fetzner konnte nur Weidenauer beim 1:3 gegen Fetzner gefallen. Die Oftersheimer Mitte mit Adler und Korn spielte gegen Maric und Mara 0:4, so dass es dem hinteren Paarkreuz Ruby und Frackenpohl vorbehalten war gegen Sejdijevic und Härle 3:0 und 3:1 zu gewinnen und die beiden einzigen Einzelpunkte für die TTG zu holen. (Bericht Wolfgang Gericke) Spielergebnisse

 

Bezirksliga: TTV Heidelberg II - TTG Oftersheim II   8:8

Die zweite Oftersheimer Mannschaft wurde am Wochenende von den Heidelbergern erwartet. Da bei Heidelberg wichtige Stammspieler fehlten und zwei Ersatzspieler von Heidelberg aus der Kreisliga einsprangen, war die Laune bei der TTG anfangs sehr gut. Dies legte sich als die TTG mit 1:2 aus den Doppeln ging. Da Spitzenspieler Stefan Ruby wie gewohnt seine Einzelbilanz mit zwei Siegen verschönerte und Frackenpohl, Keller, Röderer, Retz und von Conrady jeweils ein Einzel gewannen führte die Oftersheimer Mannschaft mit 8:5. Leider konnte dann im zweiten Einzeldurchgang das hintere Paarkreuz der TTG nicht überzeugen und verlor beide Partien. Nachdem auch das Schlussdoppel an Heidelberg ging, musste sich die TTG mit einem 8:8 begnügen. Dieses Unentschieden bringt Spannung in den Aufstiegskampf, da auch der Tabellenzweite aus Käfertal gegen Viernheim patzte und 9:7 verloren hat. Am kommenden Freitag wird sich zeigen ob die TTG es besser machen und die Viernheimer bezwingen kann. (Bericht Wolfgang Gericke) Spielergebnisse

 

Bezirksklasse: TTG 1947 Walldorf II - TTG Oftersheim III   9:7

Einen herben Rückschlag im Abstiegskampf erlitt die dritte Oftersheimer Mannschaft in Walldorf. Leider konnten nur Gericke, Maier und Schön mit jeweils zwei Einzelsiegen überzeugen. Die Oftersheimer Doppelschwäche, in dieser Partie mal wieder mit 0:4 bewiesen, machte es von Anfang an der TTG schwer, Punkte aus Walldorf mitzunehmen. Ein Unentschieden wäre trotzdem noch für die Oftersheimer möglich gewesen. Berlinghof, der sein zweites Einzel gewann, hatte im ersten Einzel bei 7:2 im fünften Satz die Chance, auch dieses Einzel zu gewinnen und Oftersheim im Rennen um ein wichtiges Unentschieden zu halten. Leider verlor er sein Match noch mit 9:11 im fünften Satz, was eine Vorentscheidung für einen Walldorfer Sieg bedeutete. (Bericht Thorsten Maier) Spielergebnisse

04.03.2018: Ausgeglichene Bilanz am Wochenende - 1 Sieg und 1 Niederlage

Badenliga: TTC 95 Odenheim I – TTG Oftersheim I   9:5

Die Voraussetzungen für die TTG waren vor dem Spiel denkbar schlecht, da sich Förster am Spieltag mit Grippe abgemeldet hatte, Lohf arbeiten musste und Berlinghof und Weidenauer körperlich nicht fit waren. Der Tabellenzweite Odenheim erwartete die Oftersheimer in kompletter Mannschaftsaufstellung. Roman Frackenpohl und Senior Wolfgang Gericke versuchten die Lücken zu schließen. Beide Eingangsdoppel von Berlinghof/Gericke gegen Pfeiffer/Giehl und Weidenauer/Adler gegen Geisert/Staat gingen verloren. Das Oftersheimer Doppel 3 Korn/Frackenpohl machte es gegen Back/Steidel besser und gewann mit 3:0. Die beiden Spitzeneinzel von Berlinghof gegen Geisert, welches Berlinghof im fünften Satz mit 10:12 verlor, und Weidenauer gegen Pfeiffer gingen ebenfalls verloren. Das mittlere Paarkreuz spielte 1:1, da Adler gegen Giehl mit 3:2 gewann und Korn gegen Back mit 0:3 verlor. Beim 2:5 Zwischenstand holte der bisher ungeschlagene Odenheimer Staat gegen Gericke einen 0:1 Satzrückstand auf und gewann das Match trotz 2:7 und 8:10 Rückstand im vierten Satz mit 3:1. Durch den anschließenden Sieg von Frackenpohl gegen Steidel, stand es nach dem ersten Einzeldurchgang 3:6. Nun kam es im besten Spiel des Tages zwischen Berlinghof und Pfeiffer zu tollen Ballwechseln. Mit 11:7 ging der fünfte Satz an den Oftersheimer. Nach Niederlagen von Weidenauer und Adler, gewann Korn gegen Giehl mit 14:12 im hart umkämpften fünften Satz. Nach der 8:5 Führung der Odenheimer blieb es dann Staat vorbehalten gegen Frackenpohl einen 8:10 Rückstand im vierten Satz noch mit 12:10 abzuschließen und den entscheidenden neunten Punkt zu holen. Trotz der Niederlage haben die Oftersheimer gezeigt, dass sie gegen jeden Gegner mithalten können. (Bericht Wolfgang Gericke) Spielergebnisse

 

Bezirksliga: TTG Oftersheim II - TTV Mühlhausen III   9:2

Tabellenführer gegen Tabellenschlusslicht, so hieß das Match an diesem sonnigen Sonntag. Der Tabellenführer aus Oftersheim setzte sich dabei deutlich mit 9:2 durch. Die Punkte für die TTG holten Ruby (2), Frackenpohl (2), Röderer und Maier, sowie die Doppel Ruby/Frackenpohl, Keller/Röderer und Berlinghof/Maier. Das spannendste Spiel des Tages ging jedoch an Mühlhausen. Nach 2:2 Satzstand in der Partie Berlinghof gegen den Mühlhausener Deck, kam es im fünften Satz zur Verlängerung. Deck führte bereits mit 10:8, ehe Berlinghof beide Matchbälle abwehren und zum 10:10 ausgleichen konnte. Danach hatte Berlinghof selbst mehrere Matchbälle, ebenso wie Deck, jedoch wollte keinem der Spieler der Siegpunkt gelingen. Bei 16:16 nahm dann Deck eine Auszeit, was sich als cleverer Schachzug entpuppte, da er dann die beiden folgenden Ballwechsel für sich entschied und den 18:16 Sieg im fünften Satz perfekt machte. Durch die Niederlage des ehemaligen Tabellenzweiten aus Walldorf gegen den jetzigen Tabellenzweiten aus Käfertal, haben die Oftersheimer vor den letzten vier Partien nun drei Punkte Vorsprung auf dem Weg zur Meisterschaft und dem damit verbundenen Aufstieg in die Verbandsklasse. (Bericht Thorsten Maier) Spielergebnisse

25.02.2018: Unentschieden der TTG I nährt Hoffnung auf Klassenerhalt

Badenliga: TTG Oftersheim I - SV Niklashausen I   8:8

Die Partie war genau nach dem Geschmack der Zuschauer, die trotz der unüblichen Startzeit von 12:00 Uhr am Sonntag den Weg in die Oftersheimer Halle fanden. Die mit zwei Nachwuchsspielern angereisten Niklashausener starteten im Doppel 1 (Malcherek/Bereziuk gegen Weidenauer/Gericke) mit 3:0, wenn auch aus Sicht der TTG Satz 2 mit 13:15, trotz vier Oftersheimer Satzbällen und Satz 3 mit 8:6 Führung nicht hätte verloren gehen müssen. Das Doppel 1 der TTG Berlinghof/Korn gewann 3:1 gegen Szlubowski/Anderlik und auch das Doppel 3 Adler/Förster konnte im fünften Satz einen 5:9 Rückstand gegen Dworakowski/Degen noch in einen 11:9 Sieg mit Kantenball umwandeln. Der Oftersheimer Lohf musste dann seine beiden Spiels verletzungsbedingt abschenken. Berlinghof und Weidenauer konnten in ihren jeweils beiden Einzeln gegen Bereziuk mit 0:3, Malcherek mit 1:3, Slubowski und Dworakowski jeweils mit 0:3 kein Spiel gewinnen, so dass nun alle Hoffnungen auf Adler, Korn und Förster ruhten. Adler begeisterte die Zuschauer mit zwei Siegen gegen Szlubowski und Dworakowski mit jeweils 3:1. Korn gewann sein erstes Spiel gegen Anderlik 3:0. In seinem zweiten Einzel musste er nach 2:0 und 9:4 Führung gegen Degen den dritten Satz noch 13:15 und auch den vierten Satz mit 10:12 abgeben. Den umkämpften fünften Satz gewann Korn zur Erlösung aller mit 11:8. Förster gewann gegen Degen und Anderlik mit jeweils 3:1, so dass nach der Oftersheimer 8:7 Führung das bärenstarke Doppel 1 der Niklashausener mit 3:1 gegen Berlinghof/Korn ihre Spielstärke beweisen konnte und das Unentschieden erzwang. Mit nur noch zwei Punkten Rückstand zum Relegationsplatz können die nächsten Spiele nun etwas optimistischer angegangen werden. (Bericht Wolfgang Gericke) Spielergebnisse

 

Bezirksklasse: TTG Oftersheim III - TTF 68 Wiesloch I   9:6

Gegen den ersatzgeschwächten Tabellenletzten aus Wiesloch tat sich die dritte Oftersheimer Mannschaft überraschend schwer. Nach den Eingangsdoppeln stand es 1:2 für die Gäste. Nur das Oftersheimer Doppel Wollgast/von Conrady konnte gegen die beiden Wieslocher Ersatzspieler gewinnen. Während in den folgenden Einzeln Wollgast verlor, konnte Gericke mit seinem Sieg den 2:3 Anschluss wieder herstellen. Die restlichen Partien des ersten Einzeldurchgangs gewannen dann Berlinghof, Maier und Schön souverän. Nur von Conrady musste in seinem Match über fünf Sätze gehen und siegte im fünften Satz mit 11:7. Somit stand es nun 6:3 für die TTG. Danach konnte der stark spielende Wieslocher Weis auch sein zweites Einzel gegen Gericke gewinnen. Als dann auch Wollgast seine Partie trotz dreier Matchbälle im fünften Satz bei 10:8 und 11:10 vergab und noch 11:13 verlor, wurde es nochmals richtig eng, zumal auch Berlinghof sein Einzel überraschend abgeben musste. Nach diesem 6:6 Ausgleich gab sich die TTG aber keine Blöße mehr. Von Conrady, Maier und Schön gewannen ihre zweiten Einzel überzeugend und stellten den 9:6 Endstand her. (Bericht Thorsten Maier) Spielergebnisse

18.02.2018: Pflichtsieg im Kampf um den Klassenerhalt

Bezirksklasse: TTV Mühlhausen IV - TTG Oftersheim III   3:9

Einen Pflichtsieg im Kampf um den Klassenerhalt feierte die dritte Mannschaft gegen Mühlhausen IV. Die ersatzgeschwächte Mannschaft aus Mühlhausen hielt zu Beginn gegen die in Bestbesetzung angetretenen Oftersheimer gut mit. Stand es nach den Eingangsdoppeln noch 2:1 für die TTG durch Siege von Gericke/Maier und Berlinghof/Freymeyer, ging Mühlhausen durch Punktgewinne gegen Gericke und Wollgast mit 2:3 in Führung. Mühlhausen stand sogar kurz davor die Führung auf 2:4 auszubauen, ehe Berlinghof noch seine Partie drehen konnte und im fünften Satz mit 12:10 einen wichtigen Sieg zum 3:3 Zwischenstand einfuhr. Freymeyer, von Conrady und Maier ließen daraufhin ihren Gegnern keine Chance und bauten die Führung zum 6:3 aus. In den beiden folgenden Einzeln konnte sich dann auch das vordere Oftersheimer Paarkreuz für die Niederlagen im ersten Durchgang revanchieren. Während Wollgast knapp in fünf Sätzen siegte, gewann Gericke souverän sein Match mit 3:0. Berlinghof blieb es dann vorbehalten mit seinem zweiten Einzelsieg den 9:3 Endstand perfekt zu machen. In den drei letzten Spielen der Saison gegen drei Mitkandidaten im Abstiegskampf, haben die Oftersheimer nun alle Chancen nach einer mißglückten Vorrunde noch den Klassenerhalt zu sichern. (Bericht Thorsten Maier) Spielergebnisse

11.02.2018: Vierter Mannschaft gelingt Revanche für Hinrundenniederlage

Kreisklasse B: TTG Oftersheim IV - TSG Eintracht Plankstadt IV   9:2

Am vergangenen Freitag konnte die vierte Mannschaft die desolate 2:9 Hinrundenniederlage in Plankstadt in einen 9:2 Heimsieg umwandeln. Da einige Spieler fehlten, mußte kurzfristig Florian Schuhmacher aktiviert werden, der dankenswerter Weise einsprang. Diesmal ließen die neuen Oftersheimer Spitzenspieler Florian Schön und Miguel Gomez nichts anbrennen und steuerten fünf Punkte zum Heimsieg bei. Wehres hatte nach einigen Startschwierigkeiten gegen den Plankstädter Akteur Mayer den fünften Satz unter Kontrolle und gewann diesen mit 11:6. Biundo und Pisczor besiegten dann Puff und Treiber mühelos. Schuhmacher hatte gegen Dilger, der 130 TTR-Ranglisten-Punkte mehr hat, nach dem klaren ersten Satz auch die Chance den zweiten Satz für sich zu entscheiden und das Spiel für sich offen zu halten, musste sich dann aber noch in diesem mit 11:13 und insgesamt mit 1:3 Sätzen geschlagen geben. (Bericht Wolfgang Gericke) Spielergebnisse

04.02.2018: Dritte Mannschaft erneut mit Punktgewinn

Bezirksklasse: TV Brühl I - TTG Oftersheim III   8:8

Zum ersten Mal seit langer Zeit trat der Tabellenvierte aus Brühl mit seiner etatmäßigen Nummer 1 Daniel Gropp an. Ohne Gropp gingen die letzten Partien der Brühler gegen Abstiegskanditaten verloren, sodass man unbedingt gegen Oftersheim etwas Zählbares holen wollte. Die TTG legte zu Beginn gleich richtig los. Das Oftersheimer Doppel 2 Gericke/Maier konnte das Spitzendoppel der Brühler mit 3:0 Sätzen besiegen und auch dem dritten Oftersheimer Doppel von Conrady/Schön gelang ein 5-Satz Sieg gegen ihre Kontrahenten. Den Beginn perfekt hätte folglich das Spitzendoppel der TTG machen können, die auch schnell mit 2:0 führten, jedoch durch leichte Fehler ihre Gegner wieder ins Spiel brachten und sich mit 2:3 noch geschlagen geben mussten. Dies war ein herber Rückschlag für die TTG, da klar war, dass es für die Oftersheimer Spieler im vorderen und mittleren Paarkreuz schwer werden würde. Dies bewahrheitete sich dann auch. Konnte ein sehr stark spielender Thomas Berlinghof noch seine beiden Partien gewinnen, verlor der an diesem Tag nicht überzeugende Punkt 2 der TTG Wolfgang Gericke beide Spiele im vorderen Paarkreuz. Zumindest im Einzel gegen Gropp wäre mehr drin gewesen, da Gericke sowohl im ersten als auch im zweiten Satz mit 10:8 führte und beide Sätze trotzdem nicht nach Hause bringen konnte. Auch dem mittleren Oftersheimer Paarkreuz erging es nicht besser. Bernd Freymeyer und ein krankheitsbedingt stark angeschlagener Arnd von Conrady verloren alle vier Spiele. Somit kam es nun auf das hintere Paarkreuz der TTG mit Thorsten Maier und Florian Schön an. Dieses hielt dem immensen Druck stand und überzeugte mit einem 4-fach Sieg, darunter zwei Siege gegen den ehemaligen Oftersheimer Spieler Kuxhausen. Mit nunmehr 8:0 Einzelsiegen bleibt Maier auch weiterhin in der Rückrunde im hinteren Paarkreuz ein Sieggarant. Folglich stand es 8:7 für die TTG vor dem Schlussdoppel. Hier unterlag dann das Oftersheimer Doppel 1 auch in ihrem zweiten Match klar mit 0:3, was zugleich auch das Unentschieden zwischen beiden Mannschaften besiegelte. (Bericht Thorsten Maier) Spielergebnisse

29.01.2018: Erste Mannschaft verliert Abstiegsduell

Badenliga: TTG Oftersheim I - FT V. 1844 Freiburg II   7:9

Die TTG Oftersheim musste nach fast vier Stunden die 7:9 Niederlage gegen die in der Rückrunde mit dem Regionalligaspieler Lasse Barth verstärkten Freiburger zulassen. Nach den Eingangsdoppeln keimte nach der 2:1 Führung durch Berlinghof/Korn gegen Barth/Hoffmann 3:1 und Adler/Ruby gegen Grimm/Grimm noch Hoffnung auf, da diesmal unsere Neuerwerbung für die Rückrunde, Tristan Lohf an Position 2 zum Einsatz kam. Leider verletzte sich Lohf schon beim Einspielen und musste nach dem Doppel mit Weidenauer beide Spitzeneinzel abschenken. Berlinghof verlor gegen Brugger nach 1:1 Satzstand etwas unglücklich den dritten Satz mit 14:12 und musste auch den vierten Satz abgeben. Weidenauer gewann gegen Hoffmann 3:0. Beim Spielstand von 3:3 hatte Adler nach 1:0 Führung gegen Steinbrenner das 2:0 in der Hand, musste aber mit 12:14, 9:11 und 9:11 passen. Korn gewann gegen J. Grimm 3:1 und Ruby führte gegen N. Grimm 2:0, musste aber auch mit 9:11, 9:11 und 9:11 eine unerwartete Niederlage hinnehmen. Nun kam die Stunde von Berlinghof, der Barth in einem hochklassigen Spiel 3:1 bezwang. Beim 5:5 Zwischenstand hätte Weidenauer nach der 1:0 Führung gegen Steinbrenner alle Möglichkeiten gehabt, das Spiel gewinnen zu können. Aber im dritten und vierten Satz musste er sich mit 13:15 und 9:11 beugen. Adler hatte beim 3:0 gegen Hoffmann keine Probleme, die aber Korn mit N. Grimm beim 10:12, 11:8, 9:11, 7:11 hatte. Ruby kam dann wieder wie gewohnt in Fahrt und fertigte J. Grimm mit 3:0 ab. Die 7:8 Führung der Freiburger hätte nur das Schlussdoppel Berlinghof/Korn gegen Brugger/Steinbrenner ausgleichen können. Aber diesmal konnte das sonst sehr zuverlässige Doppel keine Akzente setzen und verlor 3:0. (Bericht Wolfgang Gericke) Spielergebnisse

28.01.2018: Aufholjagd der dritten Mannschaft gestoppt

Bezirksklasse: SG HD-Neuenheim I - TTG Oftersheim III   3:9

Gegen den Tabellenfünften aus Heidelberg setzte die vierte Mannschaft ihre Erfolgsserie in der Rückrunde fort. Der Start war jedoch sehr holprig. Nachdem man bereits mit 1:2 nach den Eingangsdoppeln in Rückstand lag, sah es auch in den beiden Spielen des vorderen Paarkreuz sehr schlecht für die TTG aus. Berlinghof verlor nach starkem Kampf sein Einzel in fünf Sätzen gegen die Nummer 1 von Heidelberg und auch Gericke sah wie der sichere Verlierer aus, was einen 1:4 Rückstand für die Oftersheimer bedeutet hätte. Gericke konnte jedoch sein Einzel noch in fünf Sätzen gewinnen und es hieß 2:3 statt 1:4. Motiviert von diesem Spielgewinn ließen dann auch Freymeyer, von Conrady, Maier und Wüstenhagen ihren Gegnern keine Chance und es Stand nach dem 1:3 Rückstand schließlich 6:3 für die TTG. Nachdem dann auch Gericke sein zweites Einzel nach Abwehr von Matchbällen in fünf Sätzen gewann, vollendeten Berlinghof und Freymeyer zum 9:3 Sieg gegen HD-Neuenheim. (Bericht Thorsten Maier) Spielergebnisse

 

Bezirksklasse: TTG Oftersheim III - SV Waldhilsbach I   7:9

Einen Tag nach dem Sieg gegen HD-Neuenheim war der Tabellenzweite aus Waldhilsbach zu Gast bei der TTG. Das Spiel fand wie jedes Jahr in einer, durch fragwürdiges Verhalten seitens Waldhilsbach, aufgeheizten Atmosphäre statt. Bei Oftersheim fehlte leider Berlinghof, der schmerzlich vermisst wurde. Waldhilsbach trat in Bestbesetzung an. Der Start ging dabei für Oftersheim völlig daneben. Das Oftersheimer Doppel 1 Gericke/Wollgast konnte trotz 2:1 Satzführung und 8:4 Vorsprung im vierten Satz den Sieg nicht einfahren und auch die beiden anderen Doppel verloren, sodass es schnell 0:3 stand. Danach drehte die TTG das Spiel mit Siegen von Gericke, Wollgast, Freymeyer, von Conrady und Maier zum 5:3 Zwischenstand. Nachdem dann Wüstenhagen in vier Sätzen verlor, stand es nach dem ersten Einzeldurchgang 5:4 für die TTG. Leider konnte dann im vorderen Paarkreuz, trotz starkem Auftritt, kein weiter Sieg eingefahren werden, sodass es wieder 5:6 hieß. Freymeyer und Maier hielten die TTG dann mit ihren beiden zweiten Spielgewinnen im Rennen um einen Punktgewinn. Vor dem letzten Einzel und Schlussdoppel stand es folglich 7:7. Wüstenhagen versuchte dann alles und hatte beim Satzstand von 2:1 sogar bei eigenem Aufschlag einen Matchball im vierten Satz. Jedoch konnte er diesen nicht nutzen und verlor in fünf Sätzen. Auch im Schlußdoppel war für Gericke/Wollgast nichts zu holen, sodass die TTG sehr unglücklich ihre erste Niederlage in der Rückrunde hinnehmen musste. (Bericht Thorsten Maier) Spielergebnisse

21.01.2018: Wichtige Punktgewinne für die TTG in den Spitzenspielen

Bezirksliga: TTG 1947 Walldorf I - TTG Oftersheim II   3:9

Im Spitzenspiel des Tabellenersten aus Walldorf gegen den Tabellenzweiten aus Oftersheim, gewann die zweite Mannschaft souverän mit 9:3 und sicherte sich damit die Tabellenführung der Bezirksliga. Das 9:3 hätte sogar noch höher ausfallen können, wenn der Oftersheimer Punkt 6 Wolfgang Gericke sein Spiel gegen Meixner nach 2:0 Satzführung und einer 9:5 Führung im dritten und einer 9:3 Führung im vierten Satz ins Ziel gebracht hätte. Gericke verlor schließlich noch in fünf Sätzen Das neuformierte Doppel Ruby/Frackenpohl gewann fast genauso souverän gegen Mendel/Jung, wie das Doppel 2, Keller/Gericke, gegen Willoh/Meixner, die immerhin eine 8:1 Saisonbilanz aufweisen konnten. Doppel 3, Gerhard/Röderer, hatte gegen Apel/Domdey in 2 Sätzen kein Glück und verlor 0:3. Das obere Oftersheimer Paarkreuz war beim 4:0 kaum gefährdet, aber zwei Fünfsatzsiege gegen Apel konnten die zahlreichen Zuschauer aus der ersten und vierten Mannschaft der TTG doch bewundern. Der Walldörfer Mendel hatte beim 3:0 Gerhard im Griff, der Oftersheimer Keller dafür auch Willoh, der allerdings eine 10:4 Führung im 4. Satz nicht nach Hause bringen konnte. Röderer gewann 3:1 gegen Domdey und aufgrund der Siege im oberen Paarkreuz von Ruby und Frackenpohl zählte der Sieg von Gerhard gegen Willoh nicht mehr. (Bericht Wolfgang Gericke) Spielergebnisse

 

Bezirksklasse: TTC Hockenheim II - TTG Oftersheim III   8:8

Der verlustpunktfreie Tabellenführer aus Hockenheim gegen den Vorrundenletzten aus Oftersheim. So hieß das Duell an diesem Wochenende. Während Oftersheim ohne seine Nummer 1 Wolfgang Gericke antrat, mussten die Hockenheimer auf ihre Nummer 2 Steinle und ihre Nummer 6 Potthast verzichten. Bereits nach den Doppeln war klar, dass heute für die TTG einiges möglich ist. Während das Oftersheimer Doppel 2 Wollgast/Schön sich ihren Gegnern geschlagen geben musste, drehte das Oftersheimer Spitzendoppel Berlinghof/Freymeyer einen 0:2 Satzrückstand und siegte noch in fünf Sätzen. Auch das dritte Doppel von Conrady/Maier ließ nichts anbrennen und holte den Punkt zum 2:1. Im vorderen Paarkreuz zeigte Berlinghof abermals seine Kämpferqualitäten. Gegen Pokrandt wehrte er nach 0:2 Satzrückstand im vierten Satz zwei Matchbälle ab und drehte das Spiel zum 3:1 für die TTG. Wollgast kam gegen Hartmann nicht ins Spiel und verlor 0:3. Von Conrady verlor dann gegen Hamleh trotz 8:6 Führung im fünften Satz noch unglücklich. Nachdem auch Freymeyer im mittleren Paarkreuz verlor, stand es nun 3:4 für Hockenheim. Nun musste das hintere Oftersheimer Paarkreuz die Wende schaffen. Schön verlor jedoch mit 1:3 gegen Eustachi. Maier machte es dann besser und konnte wie erwartet Schneider klar besiegen. Somit ging man mit einem 4:5 Rückstand in den zweiten Einzeldurchgang. Nun schlug die Stunde von Exbadenligaspieler Wollgast, der Nachwuchstalent Pokrandt 3:0 bezwang. Der stark spielende Berlinghof gewann auch sein zweites Match klar mit 3:1 gegen Hartmann. Nach der nunmehr 6:5 Führung für die TTG hatte es Bernd Freymeyer in der Hand, diese auszubauen. Leider hatte Hamleh etwas dagegen und konnte nach 0:2 Rückstand im 5. Satz mit 11:9 gewinnen, obwohl Freymeyer im fünften Satz bereits mit 8:5 führte. Ein verschlagener hoher Schmetterball beim Stand von 9:9 führte jedoch die Vorentscheidung herbei. Von Conrady spielte danach gegen Geier nicht in Bestform und verlor 0:3. Jetzt mußte das hintere Paarkreuz unbedingt gewinnen, um noch einen Punkt aus Hockenheim zu entführen. Auf Maier und Schön war verlass und beide gewannen gegen Eustachi und Schneider mit 3:1. Die 8:7 Führung konnte das Schlussdoppel Berlinghof/Freymeyer beim 0:3 gegen Hartmann/Pokrandt leider nicht ausbauen, sodass man sich leistungsgerecht mit 8:8 trennte. (Bericht Thorsten Maier / Wolfgang Gericke) Spielergebnisse

14.01.2018: Erste Mannschaft verliert Abstiegsendspiel knapp und unglücklich

Badenliga: TTG Oftersheim I - ESV Weil I   7:9

Zum Saisonauftakt empfingen die Oftersheimer den Tabellenachten der Liga, den ESV Weil. Die Profis von Weil, teilweise mit jahrelanger Regionalligaerfahrung, gingen nach den Eingangsdoppeln gleich 2:1 in Führung. Nur Doppel 1, Berlinghof/Korn konnten sich gegen Altermatt/Manske 3:0  durchsetzen. In den Spitzeneinzeln gewann Berlinghof gegen Altermatt 3:2 und Weidenauer verlor gegen Joset 1:3. Die Niederlagen von Adler gegen Tu 1:3 und Korn gegen Kovac 0:3 konnten Förster gegen Ersatzspieler Manske mit 3:1 und Ruby 12:10 im 5. Satz gegen den starken Eise ausgleichen. Beim Zwischenstand  von 4:5 trafen Berlinghof und Joset aufeinander. Genau wie schon in der Hinrunde verlor Berlinghof nach großer sportlicher Leistung 10:12 im 5. Satz. Weidenauer lief zur Höchstform auf und besiegte Altermatt mit 3:2. Adler machte für die zahlreichen Zuschauer das vor, was sie erwarten konnten. Das rasante Spiel von Angriff gegen Abwehr. Nach 2:1 und 10:7 Führung von Adler konnte sich Altmeister Kovac noch auf 9:10 mit einem Netzroller herankämpfen, ehe Adler mit einem riesigen Ballwechsel den Sieg und somit den 6:6 Ausgleich schaffte. Nun war eigentlich die Ausgangslage für die Oftersheimer günstig, da Ruby mit Manske kurzen Prozess machte und Förster gegen Eise das Unentschieden hätte klarmachen können, da er den 1. Satz 12:10 gewann. Die Sätze zwei und drei gingen danach an Weil. Nach diesem 1:2 Satzrückstand schaffte Förster den Satzausgleich. Im 5. Satz konnte Eise aber noch zulegen und gewann mit 3:2. Das Schlussdoppel ging wie erwartet mit 3:0 an Joset/Kovac vom ESV Weil und besiegelte die 7:9 Niederlage der TTG. Die Oftersheimer haben gezeigt, dass sie auch ohne finanziellen Aufwand gegen die meisten Mannschaften, die Profis in ihren Reihen haben, mithalten können. (Bericht Wolfgang Gericke) Spielergebnisse

 

Bezirksklasse: TTG Oftersheim III - TSG Eintracht Plankstadt I   9:2

Die dritte Mannschaft hatte sich mit dem Nachbarverein von Plankstadt auseinanderzusetzen. Die 7:9 Hinrundenniederlage konnte so nicht stehenbleiben. Es ging mit verstärkter Mannschaft (Bernd Freymeyer, Thorsten Maier und Miguel Gomez) in der Rückrunde gleich richtig zur Sache. Das Doppel 2 Gericke/Maier wollte es gegen Kolb/Weick wissen. Leider verlor man im fünften Satz knapp mit 9:11. Die neuformierten Doppel Berlinghof/Freymeyer und Schön/Gomez gewannen hingegen klar 3:1 gegen Heckmann/Goller und 3:0 gegen Braunbart/Pfründer. Gericke und Berlinghof benötigten in den anschließenden Einzel jeweils fünf Sätze, um gegen Heckmann und Kolb gewinnen zu können. Bernd Freymeyer zeigte dem routinierten Weick dessen Grenzen auf und gewann nach 0:1 noch 3:1. Maier und Schön beendeten gegen Braunbart und Goller das Spiel mit jeweils 3:0. Miguel Gomez führte gegen Pfründer mit 1:0, ehe er unerwartet abbaute und 1:3 verlor. Damit stand es nach dem ersten Einzeldurchgang 7:2 für die TTG. Die letzten beiden Spiele des Tages gewann dann abermals Gericke und Berlinghof. Gericke gewann klar und schnell mit 3:0 gegen Kolb, ehe es Berlinghof nach 0:2 Rückstand gegen Heckmann spannend machte, mehrere Matchbälle abwehrte und noch mit 3:2 gewann. Der Sieg von Freymeyer gegen Braunbart kam daher nicht mehr in die Wertung. (Bericht Wolfgang Gericke) Spielergebnisse

10.12.2017: Versöhnlicher Vorrundenabschluss

Bezirksliga: DJK Käfertal I - TTG Oftersheim II   8:8

Am vergangenen Wochenende stand das Spitzenspiel zwischen dem Tabellenzweiten Oftersheim und dem Tabellenvierten Käfertal auf dem Programm. Während Käfertal als Aufstiegskanditat bisher im Saisonverlauf enttäuschte, spielte die TTG, mit dem erklärten Ziel Nichtabstieg, bisher eine sensationelle Vorrunde. Zugleich war es auch das Duell der drei besten Spieler der Bezirksliga mit Ruby (16:0 Einzelsiegen) auf Seiten von Oftersheim und Neves (13:2) und Schwarz (13:1) auf Seiten von Käfertal. Zu Beginn der Partie war einmal mehr die Oftersheimer Doppelstärke überzeugend. Sowohl das Oftersheimer Doppel 1 Ruby/Keller als auch das Doppel 3 Röderer/von Conrady gewannen. Lediglich Berlinghof und der extra für das Doppel aufgestellte Blaschke verloren gegen das gegnerische Spitzendoppel Neves/Schwarz, welches aufgrund der bekannten Oftersheimer Doppelstärke zum ersten Mal in dieser Besetzung bei Käfertal zusammen spielte. Im ersten Einzeldurchgang fertigte Ruby dann den Käfertaler Schwarz mit 3:0 Sätzen ab und deutete damit schon seine Topform an diesem Tag an. Keller hatte gegen Neves keine Chance, genauso wie Maier im mittleren Paarkreuz gegen Reichelt. Zum Glück war der ebenfalls im mittleren Paarkreuz spielende Röderer in Bestform und gewann 3:2 gegen Hörner. Im hinteren Paarkreuz konnte Berlinghof gegen Gottwald überzeugen, während von Conrady leider keinen guten Tag erwischte und verlor. Somit stand es nach dem ersten Einzeldurchgang 5:4 für Oftersheim. Nun kam die Stunde des vorderen Oftersheimer Paarkreuz. Keller schlug Schwarz sensationell mit 3:0 Sätzen. Ruby zeigte danach die beste Saisonleistung, spielte bärenstark und besiegte unter tosendem Beifall der angereisten Oftersheimer Fans den sehr gut spielenden Neves ebenfalls in drei Sätzen. Somit ging das vordere Paarkreuz mit 3:1 Punkten und 9:3 Sätzen klar an Oftersheim. Den starken Oftersheimer Auftritt setzte dann Röderer, der auch sein zweites Einzel gewann, zur 8:4 Führung der TTG fort. Im weiteren Spielverlauf verloren dann Maier, von Conrady und Berlinghof ihre Einzel, sodass beim Stand von 8:7 das Schlußdoppel entscheiden musste. Hierbei wurde dann Traumtischtennis gespielt mit zum Teil sensationellen Ballwechseln. Oftersheim konnte die ersten beiden Sätze für sich entscheiden. Während jedoch auf Käfertaler Seite Schwarz sehr nervös wirkte, wurde Neves immer stärker. Fast im Alleingang gewann dann Neves die Sätze drei, vier und fünf und das Doppel ging somit noch mit 2:3 an Käfertal. Mit 8:8 Unentschieden trennte man sich nach hartem Kampf. Während dies für Oftersheim eindeutig ein Punktgewinn ist, dürfte es für Käfertal eine weitere kleine Enttäuschung auf dem Weg zum Aufstieg sein. Oftersheim kann mit dem zweiten Tabellenplatz nach der Vorrunde sehr zufrieden sein. Besonders erwähnenswert dabei  ist, dass Ruby gegen die beiden weiteren Topspieler der Liga aus Käfertal keinen einzigen Satz abgab, mit nunmehr 18:0 Einzelsiegen eine perfekte Vorrunde ablieferte und somit einen wesentlichen Anteil am guten Abschneiden der zweiten Mannschaft hat. (Bericht Thorsten Maier) Spielergebnisse

 

Bezirksklasse: 1. TTC Ketsch IV - TTG Oftersheim III   8:8

Am Sonntag früh konnte die III. Mannschaft beim 8:8 gegen Ketsch IV zwar nicht glänzen, aber der eine Punkt macht Hoffnung auf eine bessere Rückrunde. Die neue Doppelaufstellung war zunächst mit Gericke und Schön beim 3:0 sehr erfolgreich und auch Berlinghof und Dumont hätten gegen das Ketscher Doppel 1 nicht 9:11 im 5. Satz verlieren müssen. Retz und Biundo gaben alles, mussten aber trotzdem passen. Dann keimte nach Gerickes 2:0 Führung gegen Roth kurz Hoffnung auf, war aber bei der 2:3 Niederlage schnell wieder verflogen. Schön konnte im Gegensatz zu Gericke den Materialspieler Wudy nicht überwinden, war aber gegen Roth nach Rücklage im 5. Satz mit 15:13 erfolgreich. Die Mitte mit Berlinghof und Retz spielte 4:0 gegen Ebert und Härdle. Dumont hatte Baro im Griff, aber nicht Vetter. Biundo spielte teilweise gut mit, verlor aber jeweils 1:3. Das Schlußdoppel ging leider 3:0 verloren. (Bericht Wolfgang Gericke) Spielergebnisse

06.12.2017: Letztes Vorrundenspiel für Oftersheim I

Badenliga: TTSF Hohberg I - TTG Oftersheim I   9:4

Gegen 5 Jugendliche und dem 24 jährigen Bußhardt an Position 1 hatten die Oftersheimer es von vornherein schwer ins Spiel zu kommen. Alle Jugendlichen sind Spitze in Baden Württemberg und haben sich teilweise dem TTSF Hohberg angeschlossen. Der Wechsel, alt raus und jung rein, hat sich für die Hohberger bezahlt gemacht. Nur das Doppel 1, Berlinghof/Korn – Neumaier/Löffner, Jonas konnte mit 3:2 nach 2:0 Führung knapp bezwungen werden. Danach war es dem stark aufspielenden Stefan Berlinghof vorbehalten, beide Spitzeneinzel gegen Löffler, Jeromy und Bußhardt, mit jeweils 3:1 gewinnen zu können. Holger Weidenauer wollte dem nicht nachstehen und er gewann nach der 0:3 Niederlage gegen Bußhardt mit 3:1 gegen Neumaier. Adler 1:3 und 2:3, Korn 1:3 und 1:3, Förster 2:3 und Frackenpohl 0:3 konnten sich in Folge nicht durchsetzen. Das 2. Einzel von Förster ging auch schon 0:3 weg, so dass ein Sieg von Adler an der klaren Niederlage nichts geändert hätte.Die Oftersheimer müssen in der Rückrunde versuchen, vor allem mit besseren Leistungen im mittleren und hinteren Paarkreuz, den Relegationsplatz beizubehalten. (Bericht Wolfgang Gericke) Spielergebnisse

03.12.2017: Oftersheim II weiterhin erfolgreich

Bezirksliga: TTG Oftersheim II - TTC Reilingen I   9:3

Oftersheim startete gewohnt doppelstark mit 2:1, nur das Reilinger Spitzendoppel Vögele/ Prim konnte gegen Gerhard/Maier punkten (3:1). Im vorderen Paarkreuz konnte Ruby erneut seine Dominanz in der Bezirksliga untermauern (jetzt 16:0) und konnte sowohl den unangenehm spielenden Prim (3:1), als auch den sehr gut aufgelegten Vögele (3:2 schlagen). Im mittleren Paarkreuz spielte der seit Monaten mit Rückenbeschwerden gehandicapte Gerhard für Oftersheim sehr stark und konnte Wenneker knapp in 5 Sätzen bezwingen (nach Abwehr von 3 Matchbällen) und den höher eingeschätzten Dr. Knauf deutlich 3:0 bezwingen. Insgesamt ging das Spiel aber ein wenig zu hoch aus, da Oftersheim fünf von fünf 5-Satz-Matches für sich entschied. Lediglich Maier agierte bei Oftersheim glücklos und musste dem Altmeister Kief, der zahlreiche Netz und Kantenbälle produzierte, zum 3:1 Sieg gratulieren. Die Punkte für Oftersheim holten Ruby (2), Keller (1), Gerhard (2), Röderer (1), von Conrady (1), sowie die Doppel Ruby/Keller (1) und Röderer/von Conrady (1). (Bericht Arnd von Conrady) Spielergebnisse 

26.11.2017: Oftersheim mit knappen Niederlagen

Badenliga: ESV Weil I - TTG Oftersheim I   9:6

Am Samstag mussten die Oftersheimer beim ESV Weil eine herbe 6:9 Niederlage hinnehmen. Beide Mannschaften traten komplett an, Weil zum ersten Mal. Anfangs lief es gut, da Berlinghof/Korn und Weidenauer/Förster beide Eingangsdoppel gewinnen konnten. Danach konnten nur noch Berlinghof gegen Altermatt 3:2, Adler gegen Tu und Kovac jeweils 3:2 und Förster gegen Königer 3:1 gewinnen. Um ins Schlussdoppel zu kommen, hätte im Spitzenspiel Berlinghof gegen Joset im 5. Satz nach 9:7 Führung gewinnen müssen, unterlag aber 10:12. Weidenauer, Korn und Frackenpohl konnten kein Spiel gewinnen. (Bericht Wolfgang Gericke) Spielergebnisse

 

Badenliga: TTG Oftersheim I - TV Mosbach I   4:9

Am Sonntag unterlag die Mannschaft beim Heimspiel gegen die stark aufspielenden Mosbacher mit 4:9. Zahlreiche Zuschauer erfreuten sich am Spiel des Doppelexweltmeisters Steffen Fetzner. Trotzdem führten die Oftersheimer durch ihre starken Doppel Berlinghof/Korn und Adler/Frackenpohl 2:1. Fetzner und Wirkner gewannen nach dem Doppel gegen Weidenauer/Förster erwartungsgemäß beide Spitzeneinzel gegen Berlinghof und Weidenauer. Holger Weidenauer gab sich gegen Wirkner aber erst im 5. Satz geschlagen. Korn verlor beide Spiele 2:3 gegen Härle und Mara. Adler war diesmal nicht in Siegeslaune und musste beide Spiele gegen Mara und Materialspieler Härle abgeben. Förster gegen Sejdijevic und Frackenpohl gegen Frick gewannen die einzigen Einzelspiele. (Bericht Wolfgang Gericke) Spielergebnisse

 

Bezirksliga: TSV Am. Vierheim II - TTG Oftersheim II   9:6

Nun hat es auch die zweite Oftersheimer Mannschaft erwischt. Zum ersten Mal in dieser Saison ging man als Verlierer vom Tisch. Beide Mannschaften lieferten sich einen spannenden Schlagabtausch, wobei Viernheim auf einige Kanten- und Netzbälle in den entscheidenden Spielsituationen vertrauen konnte. Während Oftersheim auf seine Doppel und sein vorderes Paarkreuz setzte, baute Viernheim auf ihr starkes mittleres und hinteres Paarkreuz. Nach 2:1 in den Doppeln und einem 3:1 in den Einzeln des vorderen Paarkreuz durch Ruby und Keller, lief es zunächst gut für die TTG. Ruby hatte zwar bei seinen beiden Einzelsiegen große Mühe und gewann diese jeweils knapp mit 3:2, konnte aber seine weiße Weste mit nunmehr 14:0 Einzelsiegen behalten. Erwartungsgemäß schwierig wurde es dann gegen die Viernheimer Spieler auf den Positionen 3-5. Während diese im Schnitt mit über 1700 Ranglistenpunkten aufwarteten, hatten die Oftersheimer im Schnitt nur 1610 Punkte aufzubieten. Somit war die Favoritenrolle schon vorher geklärt. Lediglich Röderer hatte die Chance auf einen Punktgewinn, musste sich aber seinem Gegner im fünften Satz mit 7:11 geschlagen geben. Um es ins Schlussdoppel und somit noch zu einem möglichen Punktgewinn zu schaffen, musste nun das hintere Oftersheimer Paarkreuz gegen den Punkt 6 der Viernheimer zuschlagen. Während dies Arnd von Conrady mit 3:0 in Sätzen gelang, verlor Gericke leider sehr unglücklich im fünften Satz mit 8:11, da auch hier wieder fünf Netz- und Kantenbälle für Viernheim zu Buche standen. Damit stand dann leider die erste Niederlage der TTG fest, wobei ein Unentschieden durchaus verdient gewesen wäre. (Bericht Thorsten Maier) Spielergebnisse 

19.11.2017: Oftersheim im Pech - drei 7:9 Niederlagen

Badenliga: FT V. 1844 Freiburg II - TTG Oftersheim I   4:9

Am Samstag mussten die Oftersheimer beim Schlusslicht der Badenliga, gegen die Mannschaft von FTV.1844 Freiburg II, antreten. Nach 2:1 in den Eingangsdoppeln und einer Niederlage von Weidenauer gegen Salomon Brugger, bauten Berlinghof, Adler und Korn die Führung auf 5:2 aus. Nach der 1:3 Niederlage von Frackenpohl gegen den Abwehrspezialist Jonathan Brugger, erhöhten Förster, Berlinghof und Weidenauer die Führung auf 8:3. Korn verlor 1:3 gegen Grimm und Adler gewann gegen Hoffmann 3:1 zum 9:4 Endstand. (Bericht Wolfgang Gericke) Spielergebnisse

 

Badenliga: TTG Oftersheim I - Spvgg Ottenau I   7:9

Am Sonntag mussten die Oftersheimer beim Heimspiel gegen die Spvgg Ottenau auf ihren Spitzenspieler Stefan Berlinghof, der nicht fit war, verzichten. Kurzfristig musste Stefan Ruby einspringen. Die 7:9 Niederlage war insofern bitter, da nach dem 2:1 in den Eingangsdoppeln das obere Paarkreuz mit Holger Weidenauer und David Korn 3:1 spielte. Weidenauer in Superform bezwang Kawka 3:2 und Mai 3:1. Korn führte im 5. Satz gegen Mai schon 5:1, als er plötzlich abbaute und 8:11 verlor. Gegen Kawka gewann er 3:1. Adler gewann gegen Vranjic 3:1 und verlor gegen Biedermann 0:3. Der sonst sehr zuverlässige Christian Förster hatte in der Mitte erhebliche Probleme und musste sich gegen Biedermann und Vranjic jeweils 1:3 und 0:3 geschlagen geben. Ruby machte es besser und konnte den Materialspieler Andre Schweikert 3:0 abschießen. Roman Frackenpohl spielte nach 2:1 Führung gegen Gonzales 2:3 und hatte beim 0:3 gegen Schweikert den Ausgleich zum 7:7 zulassen müssen. Ruby verlor gegen den groß aufspielenden Gonzales 1:3. Im Schlussdoppel führten Adler/Frackenpohl gegen Mai/Gonzales schon 2:0, verloren aber die restlichen 3 Sätze klar und somit die Partie. Insgesamt hat die Mannschaft aber gezeigt, dass sie auch ohne ihre Nr.1 um den Sieg mitspielen kann und das lässt hoffen, dass die nächsten Spiele genauso spannend bleiben. (Bericht Wolfgang Gericke) Spielergebnisse

 

Vorausschau Badenliga

Das nächste Wochenende wird wieder für die erste Oftersheimer Mannschaft ein Doppelspieltag. Am Samstag, 18:00 Uhr, muss die Mannschaft beim Tabellenvorletzten ESV Weil antreten und am Sonntag, 14:00 Uhr, kommen die Mosbacher mit ihren Spitzenspielern zur Schimper Realschule. Sie werden u.a. mit Exdoppelweltmeister Steffen Fetzner antreten. Bei nüchterner Betrachtung sollte ein Sieg gegen den ESV Weil bei kompletter Mannschaft möglich sein.

 

Bezirksliga: TTG Oftersheim II - TTV Heidelberg II   9:1

Die Geschichte des Spiels ist schnell erzählt. Dank starkem Auftritt in den Eingangsdoppeln, wie im ganzen Verlauf der bisherigen Saison, einer überzeugenden Nr. 1 Stefan Ruby, der seine Saisonbilanz auf 12:0 Einzelsiege ausbaute und einer wieder einmal sehr guten Mannschaftsleistung durch Keller, Röderer, Maier, von Conrady und Gericke stand der Sieger bereits nach ca. 2 Stunden Spielzeit fest. Lediglich ein Doppel musste die zweite Oftersheimer Mannschaft durch Röderer/von Conrady unglücklich abgeben. Spannendste Partie des Abends war der 3:2 Sieg von Thorsten Maier gegen Schmidt. Thorsten Maier führte bereits mit 2:0 Sätzen, ehe er den dritten Satz verlor und im vierten Satz eine sehr hohe Führung verspielte und mehrere Matchbälle vergab. Der fünfte Satz musste daher die Entscheidung bringen. Hier behielt der Oftersheimer seine Nerven und siegte mit 11:9. (Bericht Thorsten Maier) Spielergebnisse

 

Bezirksklasse: TTG Oftersheim III - TTG 1947 Walldorf II   7:9

Die 7:9 Niederlage gegen Walldorf II wäre fast noch zur Sensation ausgeartet, wenn das Oftersheimer Doppel Gericke/Berlinghof nicht 10:12 im 5. Satz des Schlussdoppels verloren hätte. Zwei Doppelsiege, ein 3:1 im oberen Paarkreuz und jeweils ein 1:3 im mittleren und hinteren Paarkreuz reichten für die stark ersatzgeschwächte Oftersheimer Mannschaft leider nicht für die Überraschung. Immerhin gewannen die Ersatzleute Florian Schuhmacher und Jürgen Pisczor das Doppel 3 mit 3:0. Ebenfalls stark spielte Nicolas Biundo. Er bezwang Teuber unerwartet 3:1 und verlor mehr als unglücklich gegen Burghardt 18:20 im 5. Satz. (Bericht Wolfgang Gericke) Spielergebnisse

 

Kreisklasse B: TTG Oftersheim IV - ASV Eppelheim II   7:9

Die 7:9 Niederlage gegen Eppelheim II war mehr als unnötig, zumal die Oftersheimer Nr.1 Peter Wehres zumindest in den Einzeln in Höchstform war. Das 0:4 von Stefan Baumbach und Jürgen Pisczor im mittleren Paarkreuz, sowie drei Doppelniederlagen waren entscheidend für den negativen Ausgang der Partie. Bernd Krainick und Florian Schuhmacher spielten 1:1 und Nicolas Biundo konnte sich über 2 Einzelsiege freuen. (Bericht Wolfgang Gericke) Spielergebnisse

07.11.2017: Oftersheim II wird Favoritenrolle gerecht

Herren B Pokal Viertelfinale: TSG Eintr. Plankst. I - TTG Oftersheim II   2:4

Unter den Augen eines einzigen (Plankstädter) Zuschauers wurde die TTG II ihrer Favoritenrolle gerecht und zog in das Halbfinale des Herren B Pokals der Bezirksliga- und Bezirksklassenmannschaften ein. Der Bezirksligist aus Oftersheim besiegte die unterklassige Bezirksklassenmannschaft aus Plankstadt mit 4:2. Die Punkte für Oftersheim holten Ruby mit Siegen gegen Kolb und Weick, sowie Maier und Gericke jeweils mit  Siegen gegen Pfründer. Auf Plankstädter Seite waren Kolb gegen Maier und das Doppel Kolb/Weick gegen Ruby/Maier erfolgreich. Fünf der sechs Partien endeten in drei Sätzen. Nur die Partie Ruby gegen Weick wurde erst in vier Sätzen entschieden. Der Gegner für das kommende Halbfinale steht noch nicht fest und wird erst ausgelost, wenn alle Viertelfinalpartien absolviert wurden. (Bericht Thorsten Maier) Spielergebnisse

05.11.2017: Oftersheim I verliert trotz starkem Auftritt

Badenliga: TTG Oftersheim I - TTC Odenheim I   3:9

Unter den Augen von ca. 40 Zuschauern, wurden wirklich spannende Spiele absolviert.
Oftersheim konnte, trotz anders lautender Aussagen, komplett antreten. Die 3:9 Niederlage spiegelt die Partie in keiner Weise wieder. Insgesamt 7 Spiele wurden erst im 5. Satz entschieden. Das Oftersheimer Doppel 2 Weidenauer/Ruby führte gegen das starke Doppel 1 der Gäste Pfeiffer/Giehl schnell mit 2:0 Sätzen. Nach 2:1 Sätzen und 4:0 Führung kam aber der unerwartete Einbruch und das Spiel ging noch 2:3 verloren. Besser machten es die TTGler Berlinghof/Korn gegen Back/Steidel in einer mehr als spannenden Begegnung mit 3:2 Sätzen. Das Doppel 3 der TTG Adler/Förster kam gegen Geisert/Jirasek nicht richtig ins Spiel und verlor mit 1:3. Wer nun glaubte, dass die Odenheimer im vorderen Paarkreuz ein Übergewicht hatten,wurde eines besseren belehrt, da Weidenauer schnell 2:0 gegen Back in Führung ging. Gleichzeitig führte Berlinghof gegen Pfeiffer 2:1. Wie es aber so kommt, gingen beide Spiele unglücklich im 5. Satz verloren. Korn und Adler mußten sich Giehl und Geisert erwartungsgemäß jeweils 0:3 beugen. Förster machte es gegen Ersatzspieler Jirasek wieder spannend und konnte nach 0:2 Satzrückstand noch mit 3:2 überzeugen. Ruby kam trotz 12:14 im ersten Satz gegen Steidel immer besser in Fahrt um dann nach 1:1 Satzstand und 7:0 Führung im 3. Satz noch 11:9 gewinnen zu können. Der 4. Satz war schnell weg und im 5. Satz drehte Ruby richtig auf, kontrollierte die gigantischen Aufschläge von Steidel und siegte mit 11:7. Im besten Spiel des Abends zwischen Berlinghof und Back wurde Tischtennis in Vollendung gezeigt. Abwehr gegen kontrollierten Angriff. Back konnte beide Eingangssätze mit 11:9 gewinnen. Berlinghof konnterte mit 11:8 und 14:12. Der 5. Satz wurde zum Tischtenniskrimi. Berlinghof kam anfangs besser in Fahrt und führte beim Seitenwechsel. Nach 9:8 ging ein Topspin knapp daneben und Back war mit 9:11 der glücklichere Sieger. Korn hielt gegen Geisert, der immerhin mit einer 9:1 Bilanz in das Spiel ging, außerordentlich gut mit, mußte aber nach 1:1 die beiden wichtigen Sätze 3 und 4 mit 10:12 und 9:11 abgeben. (Bericht Wolfgang Gericke) Spielergebnisse

29.10.2017: Oftersheim II statt Abstiegskampf weiterhin Tabellenführer

Bezirksliga: TTC Weinheim III - TTG Oftersheim II   2:9

Mit dem Ziel Klassenerhalt in die Saison gestartet ist die zweite Oftersheimer Mannschaft weiterhin Tabellenführer der Bezirksliga Nord mit nun 9:1 Punkten. Auch die dritte Weinheimer Mannschaft konnte daran nichts ändern. Beide Mannschaften traten nicht in Bestbesetzung an, jedoch konnte die TTG die Ausfälle ihrer Stammspieler mit den Ersatzspielern Wolfgang Gericke und Florian Schön besser kompensieren. Beide zeigten eine gute Leistung und gewannen sowohl ihre jeweiligen Doppel als auch ihre Einzel. Die weiteren Punkte für die TTG holten der zur Zeit beste Spieler der Bezirksliga Nord Stefan Ruby, der seine beiden Einzel ohne Satzverlust gewann, sowie Mathias Röderer, Thorsten Maier und Arnd von Conrady. Wie auf den Bildern zu sehen ist, fand das Spiel unter Bundesliga-Bedingungen statt, sodass die TTG dem optimalen Spielumfeld auch das optimale Ergebnis folgen lassen konnte. (Bericht Thorsten Maier) Spielergebnisse

15.10.2017: Oftersheim II immer noch ungeschlagen

Bezirksliga: TTG Oftersheim II - TTG Walldorf I   8:8

Vor dem Spiel gegen den Titelaspiranten aus Walldorf wäre die Oftersheimer Mannschaft mit einem Unentschieden mehr als zufrieden gewesen, aber aufgrund des Spielverlaufs war für die TTG viel mehr möglich. Beide Mannschaften traten in Bestbesetzung an und die TTG spielte zu Beginn bärenstark auf. Nach drei Doppelsiegen lag die TTG schnell mit 3:0 vorne. Den Vorsprung baute man durch Ruby, Keller und Gerhard auf 6:0 aus. Mathias Röderer hatte dann sogar die Chance die Führung auf 7:0 auszubauen. Beim Stand von 10:8 vergab er im fünften Satz zwei Matchbälle und verlor noch mit 10:12. Dann kam es wie es kommen musste. Die Walldörfer wurden immer stärker und verkürzten auf 6:3. Ruby gewann danach abermals sein Einzel und ließ die TTG mit dem 7:3 Zwischenstand von einem Sieg gegen Walldorf träumen. Leider unterlag dann Michael Keller, trotz 2:0 Satzführung und zwei Matchbällen im dritten Satz, sowie einem Matchball im vierten Satz, noch ganz knapp seinem Kontrahenten. Statt 8:3 hieß es dann nur noch 7:4. Auch die folgenden vier Einzel gingen, teilweise mit viel Pech, verloren, sodass vor dem Schlussdoppel die Walldörfer zum ersten Mal in der Partie mit 7:8 in Führung gingen. Mit einer sehr guten Leistung rettete dann das Doppel Ruby/Keller noch das 8:8 Unentschieden. Am Ende wusste keiner, ob man sich nun über den Punktgewinn freuen sollte oder ob es nicht eher ein Punktverlust war. (Bericht Thorsten Maier) Spielergebnisse

08.10.2017: Oftersheim IV holt ersten Saisonsieg

Kreisklasse B: TTC Edingen Neckarhausen III - TTG Oftersheim IV   6:9

Unsere IV. Mannschaft konnte beim Auswärtsspiel in Edingen-Neckarhausen mit 9:6 überzeugen. Peter Wehres gewann sein erstes Spiel und führte im 2. Satz gegen Rüdiger Ding mit 10:8 im 5. Satz. Leider kamen dann leichte Fehler hinzu und Ding beendete die Begegnung mit einem Kantenball zum 10:12 Sieg für die Gästemannschaft. Außerdem musste der Oftersheimer Niklas Krainick verletzt im 2. Spiel aufgeben und hätte wohl auch das Schlussdoppel mit Nicolas Biundo nicht bestreiten können. Das Spiel war erst gegen 23.20 Uhr nach einem Krimi von Rudi Dubbelman beendet. Nach 3:0 Doppelführung und 7:2 Zwischenstand, war beim 8:6 für die TTG Rudi Dubbelman gegen Ersatzmann Wilco Früh in den Ring gestiegen. Das Spiel war für beide Seiten bis zum 5:5 im 5. Satz ausgeglichen, ehe die Erfahrung von Rudi Dubbelman zum Tragen kam und er das Spiel gewann. (Bericht Wolfgang Gericke) Spielergebnisse

01.10.2017: Oftersheim IV überrascht mit Punktgewinn

Badenliga: SV Niklashausen I - TTG Oftersheim I   9:3

Am Samstagabend war beim Spitzenreiter der Tischtennis Badenliga, dem SV Niklashausen für die TTG Oftersheim nichts zu holen. So überraschte trotzdem, dass die Mannschaft beim 3:9 ein Doppel und 2 Einzel gewinnen konnte. Das Doppel eins, Berlinghof/Korn, konnte sich gegen Doppel 2, Szlubowski/Degen, im 5. Satz mit 12:10 durchsetzen. Mannschaftsführer Marc Adler überraschte beim 3:1 Erfolg über die Nr. 3 der Gäste, Dariusz Szlubowski. Roman Frackenpohl, erstmals für die Oftersheimer im Einsatz, konnte gegen Miguel Degen mit einem 3:0 Erfolg überzeugen. Stefan Berlinghof, Holger Weidenauer und David Korn verloren beide Einzel. Korn hatte nur gegen Dariusz Szlubowski beim 2:3 eine Gewinnmöglichkeit gehabt. Stefan Ruby musste erwartungsgemäß gegen den Niklashausener Neuzugang Rafal Dworakowski dessen Überlegenheit beim 0:3 anerkennen. Die Oftersheimer haben jetzt erstmal eine Spielpause und müssen beim nächsten Heimspiel am 21.10.17, um 17:00 Uhr zeigen, ob sie gegen TV Mosbach, die mit dem Exweltmeister im Doppel, Stefan Fetzner, aufwarten, etwas mithalten können. (Bericht Wolfgang Gericke) Spielergebnisse

 

Bezirksliga: TTG Oftersheim II - 1. TTC Ketsch III   9:5 
Die hochmotivierte Bezirksligatruppe gewann gegen Aufsteiger Ketsch III sicher mit 9:5. Diesmal war gegen die Doppelübermacht der Oftersheimer kein Kraut gewachsen
und die TTG ging mit 3:0 in Führung. Insbesondere Ruby spielte stark und dominierte seine Gegner. Davon war Keller, der körperlich nicht fit war, etwas entfernt und er verlor gegen Strugies und Razvi beide Einzel. Da in der Begegnung 5 Materialspieler mitwirkten, war das Spiel nicht immer flüssig. Das mußte auch Röderer feststellen, der
gegen Pietrek nicht ins Spiel fand und auch gegen Wollenweber nach 2:1 in den Sätzen eine hohe Führung im 4. Satz duch 3 Fehlaufschläge verspielte. Maier, der sein erstes Einzel gegen Wollenweber verlor, machte es gegen Pietrek im 2. Durchgang besser und sorgte für die 8:5 Führung. Der Ex-Oftersheimer Kocher spielte zwar sehr gut, mußte aber gegen Gericke und von Conrady zwei Niederlagen einstecken. Den Schlusspunkte setzte wieder von Conrady gegen Nachwuchsspieler Zimmer. (Bericht Wolfgang Gericke) Spielergebnisse

 

Kreisklasse B: TTG Oftersheim IV - TTC Hockenheim V   8:8

Die Kreisklassen B Truppe konnte  am Freitag unerwartet gegen die stärker einzuschätzenden Hockenheimer ein 8:8 erkämpfen. Niklas Krainick wußte gleich mit 2 Doppelsiegen mit Nicolas Biundo und einem Einzelsieg zu gefallen. Wehres und Mädel erwischten einen schwarzen Freitag und verloren beide Einzel und das Eingangsdoppel. Besser machte es Florian Schuhmacher, der beide Einzel und das Doppel mit Dubbelman gewinnen konnte. Biundo und Dubbelman spielten konzentriert und gewannen jeweils ein Einzel. (Bericht Wolfgang Gericke) Spielergebnisse

24.09.2017: Oftersheim II weiterhin erfolgreich

Bezirksliga: SKV Sandhofen II - TTG Oftersheim II   4:9

Erfreulich war das zweite Auswärtsspiel der II. Mannschaft am Freitag in Sandhofen.
Zu Beginn lief es in den Doppeln nur mäßig. Das Oftersheimer Doppel 2 Gericke/Gerhard verlor trotz 9:7 Führung im 5. Satz noch gegen das Doppel 1 Czech/Todt aus Sandhofen mit 10:12. Ebenfalls hatte das Oftersheimer  Doppel 3 von Conrady/Maier gegen Goller/Joho im 5. Satz das Nachsehen. Besser machte es das Doppel 1 der TTG Ruby/Keller beim Fünfsatzsieg gegen Rittmann/Beez. Dann legten die Oftersheimer einen Zahn zu und ließen nur noch 2 Einzelsiege für die Sandhofener zu. Einzelspiele der TTG: Ruby 2:0, Keller 1:1, Gerhard 2:0, Maier 1:1, von Conrady 1:0, Gericke 1:0. (Bericht Wolfgang Gericke) Spielergebnisse


Badenliga: TTG Oftersheim I – TTC Singen I   5:9

Am Samstag hatte die TTG Oftersheim I beim ersten Heimspiel in der Badenliga, die weit angereisten Gäste vom TTC Singen zu Gast. Die Singener hatten als Spitzenspieler den seit 3 Jahren ungeschlagenen 30 jährigen Waliser Nationalspieler und ehemaligen Vize Europameister der Jugend, Adam Robertson, aufgeboten. Bei der 5:9 Niederlage konnten sich die Oftersheimer gut verkaufen und hätten mit etwas Glück durchaus ein Unentschieden erkämpfen können, wenn drei Fünfsatzspiele nicht verloren gegangen wären. Nach den 3 Eingangsdoppeln Berlinghof/Korn – Vasdaris/Jan Dannegger 3:1, Weidenauer/Ruby – Robertson/Loss 0:3 und Adler/Förster – P. Dannegger/Goldberg 1:3, gingen die nächsten 3 Einzel von Berlinghof-Vasdaris 1:3, Weidenauer . Robertson 0.3 und Korn- P Dannegger 2:3 in Folge verloren. Nun begann die Aufholjagt durch Adler . Loss 3:2 und Förster – Goldberg 3:1. Ruby führte gg. J. Dannegger 2:1, musste sich aber dennoch mit 2:3 geschlagen geben. Beim Zwischenstand von 3:5 verlor Berlinghof erwartungsgemäß gg. Robertson 0.3. Weidenauer bäumte sich nun auf und spielte sich in die Form seines Lebens und bezwang den Materialspieler Vasdaris mit 3:1. Korn wollte da nicht nachstehen und konnte den sehr spinnfreudigen Loss in einem sehenswerten hart umkämpften Spiel mit 3:2 bezwingen. Förster hatte es in der Hand, seine Spielstärke gegen den Nachwuchsspieler J. Dannegger anzuwenden. Nach unglücklichem 11:13 im 1. Satz führte Förster 2:1, konnte die Form aber nicht halten und verlor 2:3. Am nächsten Samstag müssen die Oftersheim beim Titelfavoriten Niklashausen antreten. (Bericht Wolfgang Gericke) Spielergebnisse

17.09.2017: Erfolgreicher Start der TTG Oftersheim in die Tischtennissaison 2017/18

Badenliga: DJK Offenburg I - TTG Oftersheim I   2:9
Zum Auftakt der Badenliga durften am Samstag die beiden Aufsteiger DJK Offenburg und TTG Oftersheim jeweils in Bestbesetzung die Spielstärken austesten. Mit etwas Glück gewann die TTG wir alle 3 Eingangsdoppel. Das neugeformte Oftersheimer Doppel 2, Weidenauer/Ruby, brachte dem Offenburger von Doppel 1, Nunez Ramirez/Maskajonoks mit 3:1 gleich eine unerwartete Niederlage bei. Es gewannen außerdem Berlinghof/Korn - Sagan/Becker 3:2 und Adler/Förster - Karcher/Huber 3:1.
Stefan Berlinghof konnte nach dem Umknicken im Doppel im Einzel weiterspielen und gewann gegen Maskajonoks 3:1 und verlor gegen Nunez Ramirez 3:0. Holger Weidenauer verlor gegen Nunez Ramirez 2:3 und gewann gegen Maskajonoks 3:0. Die umkämpften weiteren Einzel führten zum glücklichen 9:2 für die Oftersheimer.
Von 5 Fünfsatzentscheidungen gewannen die Oftersheim 4 Spiele und zeigten damit Nervenstärke. Korn 3:2 gegen den starken Becker, Adler 3:2 gegen den starken Sagan, Förster 3:0 gegen Huber, sowie Stefan Ruby, der schon 2:0 gegen Tim Karcher zurücklag, konnten ihre Spiele gewinnen. (Bericht Wolfgang Gericke) Spielergebnisse
Bezirksliga: TTV Mühlhausen III - TTG Oftersheim II   6:9
Im Vorfeld war klar, dass es ein knappes Spiel werden durfte. Der Absteiger der Verbandsklasse Nord gegen eine nicht mehr so starke Oftersheimer Mannschaft.
2 Stammspieler, Thorsten Maier und Mathias Röderer fehlten bei der TTG. Auch die etatmäßigen Ersatzspieler Gericke und Schön waren erkrankt, so das Wüstenhagen und Berlinghof ran mußten. Die Mühlhausener hatten das gleiche Problem, Nr. 1 in Urlaub und Nr. 3 erkrankt. Thorsten Deck und Niklas Lederer aus der Bezirksklasse sprangen ein. Zu Beginn ging es gleich mit einer Überraschung los. Das Oftersheimer Spitzendoppel Ruby/Keller verlor gegen das starke Ersatzdoppel Zirkelbach/Deck mit 1:3. Dafür machten es die anderen beiden Oftersheimer Doppel Gerhard/Berlinghof und von Conrady/Wüstenhagen besser, so dass die TTG 2:1 in Führung ging. Alle Einzel waren hart umkämpft. Die Spitzeneinzel gingen wie erwartet mit 3:1 durch Ruby (2 Siege) und Keller an die TTG. Der Mühlhausener Axel Treusch konnte gegen von Conrady 3:2 in der Verlängerung und Gerhard 3:1 gewinnen. Ungeschlagen blieb auch der Mühlhausener Spieler Deck, der gegen Berlinghof und Wüstenhagen alles im Griff hatte. Die Oftersheimer Spieler von Conrady und Gerhard konnten sich dagegen gegen Börchers durchsetzen. Der Mühlhausener Niklas Lederer verlor gegen Wüstenhagen und Berlinghof. (Bericht Wolfgang Gericke) Spielergebnisse

Vorschau

Fr. 19.10.2018   20:00   He Kr Kl A

TTG IV - TV Dielheim I

Sa. 20.10.2018   18:00   He Vb Li

TTG I - TG Eggenstein I

Sa. 20.10.2018   18:30   He Bez Kl

SG HD-Neuenheim - TTG III

Do. 25.10.2018   19:45   He Kr Kl A

TTV Mühlhausen V - TTG IV

Fr. 26.10.2018   20:15   He Kr Kl A

TTC Hirschhorn II - TTG IV

Sa. 27.10.2018   17:00   He Bez Kl

TTC Reilingen I - TTG III

Sa. 27.10.2018   18:00   He Vb Li

SV Adelsheim I - TTG I

So. 28.10.2018   14:00   He Vb Li

TSV Am Viernheim I - TTG I

Rückblick

Fr. 05.10.2018   20:00   He Vb Kl

TTG II - FC Lohrbach I   2:9

Fr. 05.10.2018   20:00   He Kr Kl A

TTG IV - SG Nußloch I   8:8

Mi. 10.10.2018   20:15   He Kr Kl A

TV Schwetzingen I - TTG IV   9:4

Sa. 13.10.2018   19:30   He Vb Kl

Mosbach-Waldst. I  - TTG II   9:1